Kommende Veranstaltungen

Was

Sondervorstellung «Die Vierte Gewalt» für Verlegerinnen und Verleger

Der Kinodokumentarfilm «Die Vierte Gewalt» gewährt nicht nur nahe Einblicke in den Arbeitsalltag bei «Der Bund», «Echo der Zeit», «Watson» und «Republik». Er nimmt uns mit auf eine sehr persönliche Reise des Filmautors, der in seiner Schulzeit noch mit Schreibfeder und Tintenfässli kämpfte und sich dann, wie wir alle, zum digitalen User entwickelte: Eine cineastische Biografie zwischen Faszination und Misstrauen. Ein Film von Dieter Fahrer. Exklusive und kostenlose Sondervorstellung für Mitglieder der Project R Genossenschaft und jeweils eine Begleitperson. Im Anschluss an die Kinovorstellung besteht die Möglichkeit, sich informell mit Dieter Fahrer und einem Gründungsmitglied der Republik auszutauschen. Die Platzzahl ist beschränkt. Freie Platzwahl. Wenn Sie reservieren möchten, schreiben Sie an kino@republik.ch. Oder Sie kommen am Abend einfach vorbei.

http://www.dieviertegewalt.ch/

Wann

Donnerstag, 22.02.2018, 20.30 Uhr

Was

Sondervorstellung «Die Vierte Gewalt» für Verlegerinnen und Verleger

Der Kinodokumentarfilm «Die Vierte Gewalt» gewährt nicht nur nahe Einblicke in den Arbeitsalltag bei «Der Bund», «Echo der Zeit», «Watson» und «Republik». Er nimmt uns mit auf eine sehr persönliche Reise des Filmautors, der in seiner Schulzeit noch mit Schreibfeder und Tintenfässli kämpfte und sich dann, wie wir alle, zum digitalen User entwickelte: Eine cineastische Biografie zwischen Faszination und Misstrauen. Ein Film von Dieter Fahrer. Exklusive und kostenlose Sondervorstellung für Mitglieder der Project R Genossenschaft und jeweils eine Begleitperson. Im Anschluss an die Kinovorstellung besteht die Möglichkeit, sich informell mit Dieter Fahrer und einem Gründungsmitglied der Republik auszutauschen. Die Platzzahl ist beschränkt. Freie Platzwahl. Wenn Sie reservieren möchten, schreiben Sie an kino@republik.ch. Oder Sie kommen am Abend einfach vorbei.

http://www.dieviertegewalt.ch/

Wann

Sonntag, 25.02.2018, 17 Uhr

Was

Blattkritik

Bilanz der ersten 50 Tage: Republik lädt ein zur Blattkritik. Verlegerinnen treten in einen direkten Austausch mit Redaktionsmitgliedern über die bis anhin publizierten Beiträge. Gegenseitig stellen sie sich Fragen und diskutieren gemeinsam über Inhalt, Haltung und Formate. Die Teilnehmerinnenzahl ist auf 30 Plätze beschränkt. Weitere Informationen und Anmeldung per E-Mail an blattkritik@republik.ch

Wann

Dienstag, 27.02.2018, 18 Uhr bis 20 Uhr

Was

Rendez-vous mit der Redaktion

Unterhalb der Republik-Redaktion befindet sich die Rothaus-Bar. Ein idealer Ort, um zu einem Getränk den Feierabend einzuläuten. Einmal im Monat gibt es hier ein Rendez-vous mit der Redaktion und anderen Mitarbeitern der Republik. Sie sind herzlich willkommen, an der Bar Lob und Tadel zu deponieren oder über das Weltgeschehen zu philosophieren.

Wann

Dienstag, 27.02.2018, ab 20 Uhr

Vergangene Veranstaltungen

Was

Rendez-vous mit der Redaktion

Direkt unterhalb der Republik-Redaktion befindet sich die neue Rothaus-Bar. Der ideale Ort dafür, mit einem Getränk den Feierabend einzuläuten. Einmal im Monat findet hier ein Rendez-vous mit der Redaktion und anderen Mitarbeitern der Republik statt. Sie sind herzlich willkommen, an der Bar Lob und Tadel zu deponieren oder über das Weltgeschehen zu philosophieren.

Wann

Mittwoch, 24.01.2018, 18 Uhr bis 20 Uhr

Was

Salongespräch zur USA-Reportage

Die Autorinnen der grossen USA-Reportage erzählen die Geschichten hinter der Geschichte. Bei einem Glas Wein können Sie am grossen Tisch Themen vertiefen, Fragen stellen und die Reise quer durch die Vereinigten Staaten Revue passieren lassen. Mit Yvonne Kunz und Anja Conzett. Exklusive Veranstaltung für Verlegerinnen und Verleger. Die Teilnehmerinnenzahl ist auf 30 Plätze beschränkt. First come, first served: Anmeldung per E-Mail an salon@republik.ch

Wann

Montag, 05.02.2018, 18 Uhr bis 20 Uhr

Was

Sondervorstellung «Die Vierte Gewalt» für Verlegerinnen und Verleger

Der Kinodokumentarfilm «Die Vierte Gewalt» gewährt nicht nur nahe Einblicke in den Arbeitsalltag bei «Der Bund», «Echo der Zeit», «Watson» und «Republik». Er nimmt uns mit auf eine sehr persönliche Reise des Filmautors, der in seiner Schulzeit noch mit Schreibfeder und Tintenfässli kämpfte und sich dann, wie wir alle, zum digitalen User entwickelte: Eine cineastische Biografie zwischen Faszination und Misstrauen. Ein Film von Dieter Fahrer. Exklusive und kostenlose Sondervorstellung für Mitglieder der Project R Genossenschaft und jeweils eine Begleitperson. Im Anschluss an die Kinovorstellung besteht die Möglichkeit, sich informell mit Dieter Fahrer und einem Gründungsmitglied der Republik auszutauschen. Die Platzzahl ist beschränkt. Freie Platzwahl. Reservationen bitte per E-Mail an kino@republik.ch. Achtung: Es gibt für diese Vorstellung nur noch wenige freie Plätze.

http://www.dieviertegewalt.ch/

Wann

Sonntag, 11.02.2018, 18 Uhr

Was

Lasst uns reden!

Eine Diskussionsreihe am Theater Basel; zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit der Republik und Project R. Die Eidgenössische Volksinitiative «Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (Abschaffung der Billag-Gebühren)» hat in den letzten Wochen heftige Diskussionen ausgelöst. Ist sie das Ende des Service public und der unabhängigen Berichterstattung? Oder werden damit lediglich die sogenannten «Zwangsgebühren» abgeschafft? Wir möchten zwei Wochen vor dem Abstimmungssonntag mit Ihnen, Expertinnen und Experten, Befürwortern und Gegnerinnen und Gegnern über die Absichten und Konsequenzen der Initiative debattieren. Diskutieren Sie mit uns, denn auch Ihre Stimme zählt! Zu Gast: Mark Eisenegger (Professor für Kommunikationswissenschaft am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IKMZ) der Universität Zürich), Laura Zimmermann (Co-Präsidentin der Operation Libero Schweiz), Dr. Sebastian Frehner (SVP Nationalrat Basel-Stadt und Mitglied des Ja-Komitees), Roger Thiriet (Präsident Stiftung Telebasel) Moderation: Daniel Binswanger (Republik). Eintritt: CHF 5.–.

http://bit.ly/Theater_Basel

Wann

Dienstag, 13.02.2018, 19.30 Uhr

Was

Sondervorstellung «Die Vierte Gewalt» für Verlegerinnen und Verleger

Der Kinodokumentarfilm «Die Vierte Gewalt» gewährt nicht nur nahe Einblicke in den Arbeitsalltag bei «Der Bund», «Echo der Zeit», «Watson» und «Republik». Er nimmt uns mit auf eine sehr persönliche Reise des Filmautors, der in seiner Schulzeit noch mit Schreibfeder und Tintenfässli kämpfte und sich dann, wie wir alle, zum digitalen User entwickelte: Eine cineastische Biografie zwischen Faszination und Misstrauen. Ein Film von Dieter Fahrer. Exklusive und kostenlose Sondervorstellung für Mitglieder der Project R Genossenschaft und jeweils eine Begleitperson. Im Anschluss an die Kinovorstellung besteht die Möglichkeit, sich informell mit Dieter Fahrer und einem Gründungsmitglied der Republik auszutauschen. Die Platzzahl ist beschränkt. Freie Platzwahl. Reservationen bitte per E-Mail an kino@republik.ch. Achtung: Es gibt für diese Vorstellung nur noch wenige freie Plätze.

http://www.dieviertegewalt.ch/

Wann

Donnerstag, 15.02.2018, 18.30 Uhr

Was

Sondervorstellung «Die Vierte Gewalt» für Verlegerinnen und Verleger

Der Kinodokumentarfilm «Die Vierte Gewalt» gewährt nicht nur nahe Einblicke in den Arbeitsalltag bei «Der Bund», «Echo der Zeit», «Watson» und «Republik». Er nimmt uns mit auf eine sehr persönliche Reise des Filmautors, der in seiner Schulzeit noch mit Schreibfeder und Tintenfässli kämpfte und sich dann, wie wir alle, zum digitalen User entwickelte: Eine cineastische Biografie zwischen Faszination und Misstrauen. Ein Film von Dieter Fahrer. Exklusive und kostenlose Sondervorstellung für Mitglieder der Project R Genossenschaft und jeweils eine Begleitperson. Im Anschluss an die Kinovorstellung besteht die Möglichkeit, sich informell mit Dieter Fahrer und einem Gründungsmitglied der Republik auszutauschen. Die Platzzahl ist beschränkt. Freie Platzwahl. Reservationen bitte per E-Mail an kino@republik.ch. Achtung: Es gibt für diese Vorstellung nur noch wenige freie Plätze.

http://www.dieviertegewalt.ch/

Wann

Sonntag, 18.02.2018, 17 Uhr