Datenschutzbestimmungen

Stand Januar 2018

Die Project R Genossenschaft und die Republik AG («die Verantwortlichen»), beide an der Sihlhallenstrasse 1, 8004 Zürich, erfassen, verarbeiten, speichern und schützen die Daten von Personen, die auf die Seiten www.republik.ch und www.project-r.construction zugreifen («betroffene Person»). Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten die Verantwortlichen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Eine Nutzung der Websites www.republik.ch und www.project-r.construction der Verantwortlichen ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Dienstleistungen über die Websites www.republik.ch und www.project-r.construction in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, wird generell eine Einwilligung der betroffenen Person eingeholt.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse) einer betroffenen Person erfolgt stets im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die Verantwortlichen unterliegen dem schweizerischen Datenschutzgesetz.

Werden jedoch personenbezogene Daten von Unionsbürgern/-innen bearbeitet, kommt die europäische Datenschutzgrundverordnung DSGVO (EU/2016/679) zur Anwendung. Da Letztere zum Teil weitreichendere Rechte und Pflichten zugunsten der betroffenen Person festhält, werden diese auch auf betroffene Personen, die in der Schweiz wohnhaft sind, angewendet.

1. Integrierender Bestandteil

Die Datenschutzerklärung ist integrierender Bestandteil der allgemeinen Geschäftsbedingungen der Verantwortlichen und wird auf den Websites www.republik.ch und www.project-r.construction publiziert.

Mit der Nutzung der Website www.republik.ch oder dem Anklicken der Checkbox erklären die betroffenen Personen ihr Einverständnis mit der vorliegenden Datenschutzerklärung.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Die Verantwortlichen der Websites www.republik.ch und www.project-r.construction sind die Republik AG und die Project R Genossenschaft mit den folgenden Kontaktdaten:

Republik AG Sihlhallenstrasse 1 8004 Zürich Schweiz Tel.: +41 79 787 47 65 E-Mail: kontakt@republik.ch Website: www.republik.ch

Project R Genossenschaft Sihlhallenstrasse 1 8004 Zürich Schweiz Tel.: +41 79 787 47 65 E-Mail: office@project-r.construction Website: www.project-r.construction

3. Cookies

Die Websites www.republik.ch und www.project-r.construction verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne der Benutzer optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, die Benutzer/-innen unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist, den Nutzern/-innen die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern.

Wer darauf verzichtet, die Cookies auszuschalten, erklärt sich damit einverstanden, dass www.republik.ch und www.project-r.construction Cookies nutzen.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Es ist möglich, dass die Website www.republik.ch ohne Cookies nicht korrekt funktioniert.

4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Websites www.republik.ch und www.project-r.construction der Verantwortlichen erfassen mit jedem Aufruf der Internetseiten durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können

  • die verwendeten Browsertypen und Versionen,
  • das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
  • die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt,
  • die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden,
  • das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite,
  • eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
  • der Internet-Service-Provider (ISP) des zugreifenden Systems und
  • sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen die Verantwortlichen keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um

  • die Inhalte der Internetseite korrekt auszuliefern,
  • die Inhalte der Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren,
  • die dauerhafte Funktionsfähigkeit der informationstechno­logischen Systeme und der Technik der Internetseite zu gewährleisten sowie
  • um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Verantwortlichen daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in der Unternehmung der Verantwortlichen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von den Verantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

Wenn Besucher/-innen «do not track» eingeschaltet haben, werden nur Daten in der Session getrackt, wenn Besucher/-innen sich einloggen.

5. Registrierung auf den Websites www.republik.ch und www.project-r.construction

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf der Internetseite der Verantwortlichen unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Eine Registrierung ist unter anderem notwendig, um ein Abonnement des digitalen Magazins «Republik» zu kaufen, Newsletters zu abonnieren, Mitglied bei der Project R Genossenschaft zu werden oder durch eine Spende Unterstützer/-in der Project R Genossenschaft zu werden.

Welche personenbezogenen Daten dabei an die Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Für den Kauf eines Abonnements bei der Republik AG werden Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und die Zahlungsdaten der Besucher/-innen benötigt. Für den Erwerb der Mitgliedschaft oder eine Spende bei der Project R Genossenschaft werden Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Anschrift und die Zahlungsdaten der Besucher/-innen benötigt.

Die von der betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschliesslich für die interne Verwendung bei den Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert.

Mit der Registrierung erklären die Besucher/-innen die Richtigkeit ihrer persönlichen Daten.

Für die Verarbeitung können die Verantwortlichen die Weitergabe an einen oder mehrere Auftragsverarbeiter (z. B. MailChimp, Stripe, PayPal, Postfinance) veranlassen, der die personenbezogenen Daten ebenfalls ausschliesslich für eine interne Verwendung, die den Verantwortlichen zuzurechnen ist, nutzt.

Durch eine Registrierung auf den Websites der Verantwortlichen werden ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch der Dienste verhindert werden kann und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.

Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient den Verantwortlichen dazu, der betroffenen Person Inhalte oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können. Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem Datenbestand der Verantwortlichen löschen zu lassen.

6. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Die Websites der Verantwortlichen enthalten eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit den Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert.

Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an die Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme mit der betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

7. Kommentar- und Debattierfunktion auf der Internetseite

Die Verantwortlichen bieten den Besucher/-innen der Internetseite www.republik.ch die Möglichkeit, individuelle Kommentare zu einzelnen Magazinbeiträgen zu hinterlassen sowie Debatten zu bestimmten Themen zu führen. Diese Kommentare können in der Regel von Dritten kommentiert werden.

Hinterlässt eine betroffene Person einen Kommentar in dem auf dieser Internetseite veröffentlichten Artikel, werden neben dem von der betroffenen Person hinterlassenen Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Kommentareingabe sowie der Name (Klarnamen-Pflicht) der betroffenen Person gespeichert und veröffentlicht. Ferner wird die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse mitprotokolliert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet. Es erfolgt keine Weitergabe dieser erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte, sofern eine solche Weitergabe nicht gesetzlich vorgeschrieben ist oder der Verteidigung der Rechte der Verantwortlichen dient.

8. Routinemässige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Die Verantwortlichen verarbeiten und speichern personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist, oder sofern dies durch gesetzliche Vorgaben, welchen die Verantwortlichen unterliegen, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine allfällige gesetzlich gesetzte Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemässig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

9. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Es werden keine Daten ohne gesetzliche Grundlage bearbeitet. Als Rechtsgrundlage dienen

  • die Einwilligung,
  • die Erfüllung eines Vertrages oder vorvertraglicher Massnahmen,
  • die rechtlichen Verpflichtungen oder der Schutz von lebenswichtigen Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person,
  • die Wahrung eines berechtigten Interesses der Verantwortlichen (z. B. wirtschaftliche Interessen) oder eines Dritten.

10. Rechte der betroffenen Person

a) Recht auf Bestätigung

Jede betroffene Person hat das Recht, von den Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an die Mitarbeiter/-innen der Verantwortlichen wenden.

b) Recht auf Auskunft

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, jederzeit von den Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Es wird Auskunft erteilt über:

  • die Verarbeitungszwecke,
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden,
  • die Empfänger oder die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden
  • die Frage, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden, und wenn dies der Fall ist, ob geeignete Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung bestehen,
  • die geplante Speicherdauer oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer,
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder das Bestehen eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde,
  • die Herkunft der personenbezogenen Daten, falls diese nicht bei der betroffenen Person erhoben werden,
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschliesslich Profiling und aussagekräftiger Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an die Mitarbeiter/-innen der Verantwortlichen wenden.

c) Recht auf Berichtigung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an die Mitarbeiter/-innen der Verantwortlichen wenden.

d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von den Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer gesetzlichen rechtlichen Verpflichtung erforderlich.
  • Die personenbezogenen Daten gehören zu einem Kind, welches das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder für welches keine Einwilligung des Inhabers der elterlichen Sorge vorliegt.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei den Verantwortlichen gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an die Mitarbeiter/-innen der Verantwortlichen wenden.

Wurden die personenbezogenen Daten von den Verantwortlichen öffentlich gemacht und sind die Verantwortlichen zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so treffen die Verantwortlichen unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Massnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von den Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es den Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmässig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Verantwortlichen benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe der Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei den Verantwortlichen gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an die Mitarbeiter/-innen der Verantwortlichen wenden.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person den Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Sie hat ausserdem das Recht, diese Daten einem anderen Datenbearbeiter ohne Behinderung durch die Verantwortlichen, denen die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner kann die betroffene Person verlangen, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Datenbearbeiter an einen anderen Datenbearbeiter übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an die Mitarbeiter/-innen der Verantwortlichen wenden.

g) Recht auf Widerspruch

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Die Verantwortlichen verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an die Mitarbeiter/-innen der Verantwortlichen wenden.

h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschliesslich Profiling

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschliesslich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschliesslich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung

  • nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und den Verantwortlichen erforderlich ist oder
  • mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und den Verantwortlichen erforderlich oder erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, treffen die Verantwortlichen angemessene Massnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens der Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an die Mitarbeiter/-innen der Verantwortlichen wenden.

i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an die Mitarbeiter/-innen der Verantwortlichen wenden.

j) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, bei der ortsansässigen und für den Datenschutz der Bürger zuständigen Aufsichtsbehörde zu den Datenschutzverstössen der Verantwortlichen Beschwerde einzureichen.

11. Sonstiges

Wir klären Sie darüber auf, dass die Speicherung und Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. wegen Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z. B. für Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person den Verantwortlichen personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch die Verantwortlichen verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet, den Verantwortlichen personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn die Verantwortlichen mit der betroffenen Person einen Vertrag abschliessen. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte.

Die Website www.republik.ch der Verantwortlichen verlinkt auf andere Websites, für deren Inhalt die Verantwortlichen nicht verantwortlich sind. Die Verantwortlichen können die Bestimmungen der vorliegenden Datenschutzerklärung jederzeit und ohne vorangehende Ankündigung ganz oder in Teilen ändern, ergänzen oder ersetzen. Es gilt die jeweils beim Besuch der Website www.republik.ch beziehungsweise beim Besuch einer der zugehörigen Websites in Kraft stehende Version dieser Datenschutzerklärung.