Die Republik ist nur so stark wie ihre Community. Werden Sie ein Teil davon und lassen Sie uns miteinander reden. Kommen Sie jetzt an Bord!

DatenschutzFAQErste-Hilfe-Team: kontakt@republik.ch.



jaap achterberg
schauspieler
·

Diese Erklärung der Redaktion zum eigenen Umgang finde ich beispielhaft. Danke und gerne weiter so.

29
/
0
· editiert

Herzlichen Dank für die Möglichkeit, in der Republik zu kommentieren und vor allem auch für die aktive Beteiligung der Redaktion am Dialog! Man bekommt tatsächlich den Eindruck, dass die Autorinnen teilweise am Echo interessiert sind und die Kommentare nicht ausschliesslich als lästige Pflicht empfinden.
Bewundernswert finde ich zum Teil die Duldsamkeit einigen Kommentierenden gegenüber.
Ich hab früher (bevor Facebook & Co. die Social media-Welt dominierten) ein kleines Online-Forum betrieben und fand es recht anspruchsvoll, das richtige Mass zu finden gegenüber Teilnehmern, die einfach ihr eigenes Ding durchziehen wollten und die Regeln mehr als grobe Richtungsangaben sahen. Lässst man zuviel durch, springen spannende, aber nicht auf Konflikt gebürstete Teilnehmerinnen ab, ist man zu streng, würgt man manchmal Debatten auch ab, die vielleicht doch Potenzial gehabt hätten, interessant zu werden.
Deshalb: Hut ab vor Eurer Arbeit!

26
/
0

Liebe Redaktion, ganz herzlichen Dank für die Kreativität beim Erfinden der fiktiven Beispiellinks. Ich kichere immer noch über den Rabatt für die metrische Tonne Grenadilla und die Frage, ob Goldfische eine Seele haben. Mit so viel Humor zum Start, kann der Tag eigentlich nur noch gut werden :-)

26
/
1

Ich finde auch dass die Republik eine tolle Debattenkultur hat! Ich kommentiere sonst sehr wenig online, aber hier fühle ich mich wohl dabei hin und wieder meinen Senf dazuzugeben :)

Liebe Frau Hermann, ich bin Ihnen und den anderen Redaktionsmitgliedern sehr dankbar für die gute Moderation, die ja auch nicht immer einfach ist. Ein ganz grosses Lob von meiner Seite!
Ich bin auch der gleichen Meinung, dass es im Zweifelsfall vielleicht besser ist strenger bei der Auslegung zu sein, um die Debattenkultur zu schützen, so dass sich alle im Dialogbereich wohl und sicher fühlen können.

25
/
2
Lucia Herrmann
Community-Redaktorin
·

Liebe Frau Kolbeck, herzlichen Dank!
Zu lesen, dass Sie sich hier wohl fühlen und gerne ab und zu kommentieren, hat mich ganz besonders gefreut.

3
/
1

Vielen Dank Frau Herrmann für das Präzisieren, respektive Beschreiben der Rahmenbedingungen für die Kommentarfunktion, die ich in meinen erst jungen Erfahrungen mit Der Republik zu schätzen gelernt habe. Dies im Unterschied zur SRF NEWS Kommentarfunktion, wo gegenteilige Meinungen unter dem Vorwand der Netiquette oft weggedrückt werden. Dazu hat SRF News in den letzten Tagen noch die Likes Dislikes Funktion abgeschaltet. Das breite Spektrum der Kommentare in der Republik macht sie einzigartig. Weiter so!

18
/
2

«Es ist toll, was da in drei Jahren gewachsen ist.» Diesem Satz aus dem heutigen Artikel (danke für die Erklärungen!) schliesse ich mich gerne an, auch wenn ich selten hier «zur Feder greife».
Wesentlich häufiger mach ich das in den Kommentarspalten von SRFnews, auch wenn dort die Limitierung auf 500 Zeichen für mich oft zur echten Herausforderung wird. Darüber hinaus nervt eine oftmals sehr willkürliche Auslegung der hauseigenen «Netiquette» durch Redaktionsmitglieder (oder sonstwie Befugte – aha, da sitzen Studis im Nebenjob?) wirklich nervt!
Die Meinungsvielfalt ist bei SRF naturgemäss viel breiter und stellt so für mich ein gewissermassen besseres Übungsfeld, eine grössere Herausforderung dar. Im Vergleich dazu sind die Kommentarspalten der Republik wie Trockenschwimmen in der Filterblase.

16
/
1
Kohärenzstifterin
·

Ich schlage vor, nutritionfacts.org auf die Positivliste zu setzen. Alles andere könnte Ihrer Gesundheit schaden. Die non-profit Seite wird von einem Wissenschaftler der Spitzenklasse geführt und könnte Ihnen helfen, fröhlicher, klarsichtiger und ohne Zivilisationskrankheiten zu leben.

4
/
18

Guten Morgen Frau Horlacher, da zitiere ich sogleich meine Kollegin: Kontext, Kontext, Kontext. Wir haben keine Positivliste, sondern beurteilen von Fall zu Fall und nach Netiquette. Wenn Sie zum Beispiel bei einem Beitrag über Gesunde Ernährung darauf verwiesen hätten, dann hätte das gepasst. Die Seite hat ein Impressum und scheint auf den ersten Blick ihre Informationen nachvollziebar zu dokumentieren. Hätten Sie stattdessen offensiv eins der Seminare beworben, dass man dort buchen kann, wärs eher heikel. Hoffe das hilft.

15
/
0
Kohärenzstifterin
·
· editiert

Danke, Herr Fuchs. Bitte geben Sie mir einen Link zu einem Ihrer Beiträge über gesunde Ernährung. Oder gar zu einem Seminar dazu.

2
/
14
Grobmotoriker
·

Technische Anmerkung zur Funktion "Melden": Die Kombination von schwacher Feinmotorik und kleinem Bildschirm lässt mich ab und zu auf die Flagge tippen statt auf "Alles lesen": Gut, dass das Melden bestätigt werden muss. Besser noch wäre nmE, wenn "Alles lesen" mittig platziert wäre bei abgeschnittenen Kommentaren, um versehentliche Meldungen zu vermeiden und die gute Benutzererfahrung im Dialog weiter zu verbessern.

13
/
0

Passiert mir auch immer wieder. Auch dass ich auf dem Profil lande, statt ‚mehr lesen‘ kann. Natürlich auf dem Iphone, wo die Schrift recht klein ist.

7
/
0
Lucia Herrmann
Community-Redaktorin
·

Merci für den Input! Gebe den Wunsch an unsere IT-Crew weiter und frage mal nach, ob sich da etwas machen lässt.

8
/
0
Richard Höchner
Mitgründer Republik
·

Haben Sie es schon gesehen? Das wurde nun inzwischen angepasst. Vielen Dank für den Hinweis und weiterhin gutes Debattieren! Herzlich, RH

2
/
0

Vielen Dank fuer den Beschrieb. Im Gegensatz zu anderen News Portalen sind Kommentare hier Teil des Inhaltes, Teil des Produktes. Wenn anderswo erst der Content von variabler Qualität, dann die Interpretation, und abschliessend die Schlussfolgerungen doziert werden, erscheinen Kommentare dem Herausgeber als lästig. Die werden dann mit allerlei Tricks klein gehalten. Sei das eine kurze Länge, ein nicht funktionierendes Login, lange Freischalt/Bearbeitungszeiten. Wir haben hier mit der Republik das Glück viele hochstehende Sachbeiträge von Abonnenten zu bekommen. Mir war bisher nicht bewusst, dass die nicht von selbst geschieht.

12
/
0
Muttersprache NL
·
· editiert

Liebe Frau Herrmann , danke für Ihre Hinweise. Leider habe ich öfters mehr als 3 Beiträge am Tag geschrieben.
Ich bin sehr froh über die Dialogseite in der Republik und werde mich zukünftig bemühen, mich an den Vorgaben zu halten.

1
/
1

Soweit ich das verstanden habe, dürfen sie soviel kommentieren wie sie möchten. Mit den 3 Beiträgen sind die neuen Artikel der Republik pro Tag gemeint. :-)

11
/
1
Muttersprache NL
·

Danke!

4
/
1
(durch User zurückgezogen)
"Physiker"
·

Ich finde nicht heraus, wie man einen Link in einen klickbaren Text verpackt. Kann mir das jemand erklären? Und: gibt es dazu eine Abkürzung für Republik-Links, z.B. andere Kommentare?

0
/
0

Meinen Sie das?

1
/
0
"Physiker"
·

Danke Frau J., genau! Und für die Lösung!

0
/
0
"Physiker"
·

Danke Frau J., genau! Und für die Lösung!

0
/
1