«Dritte Gewalt» – der Justiz-Podcast der Republik

Das Schweizer Justizsystem hat seine Tücken. In «Dritte Gewalt» spricht die langjährige Gerichts­reporterin Brigitte Hürlimann mit Boas Ruh über ihre spannendsten Fälle. Über fehlerhafte Gutachten, die parallele Militärjustiz oder die schwierige Wahrheits­findung bei Vier-Augen-Delikten.

Konzeption: Stefanie Müller-Frank und Vivienne Kuster; Hosts: Brigitte Hürlimann und Boas Ruh, 30.10.2023

Teilen0 Beiträge

 

Kampagnen-Logo

Unabhängiger Journalismus lebt vom Einsatz vieler

Unterstützen auch Sie die Republik mit einem Abo: Einstiegsangebot nur bis 31. März 2024.

Wählen Sie Ihren Einstiegspreis
Ab CHF 120 für ein Jahr

Folge 7

Die Geschichte von Herrn Ali

13-mal schiessen Polizisten auf einen psychisch angeschlagenen Mann, der ein Messer in der Hand hält. Ist das gerechtfertigt?

Folge 6

Die Tochter mal­trä­tiert

Vater und Stiefmutter schlagen zu, Opfer ist die Tochter. Das geht jahrelang so, ohne dass offenbar irgendjemand etwas bemerkt.

Folge 5

Das Kar­ton­rät­sel

Bei Verstössen gegen das Abfallreglement kennen die Behörden kein Pardon. Vor dem Richter sieht sich der Beschuldigte aber einem grossen Rätsel gegenüber.

Folge 4

Zu Unrecht in Haft?

Zuerst zeigt die Frau ihren Mann an, dann der Mann seine Frau. Es geht um häusliche Gewalt. Ist an den Beschuldigungen etwas dran?

Folge 3

Schlägerei auf dem Damenklo

Im Untergeschoss einer Bar kommt es zu Handgreiflichkeiten. Die Beteiligten haben einen unterschiedlichen Blick auf das Vorgefallene.

Folge 2

Fatales Gutachten

Er schiesst um sich und verletzt zwei Menschen mit einem Hammer schwer. Einer stirbt. Dann landet der Mann vor Gericht.

Folge 1

Ein verlorenes Drogen­paket

Ein vermeintlich harmloses Päckli hat einen brisanten Inhalt. Die Finderin kommt vor Gericht und sagt, sie sei ahnungslos gewesen. Was ist da passiert?