Die Republik ist nur so stark wie ihre Community. Werden Sie ein Teil davon und lassen Sie uns miteinander reden. Kommen Sie jetzt an Bord!

DatenschutzFAQErste-Hilfe-Team: kontakt@republik.ch.



Ich bin Ihnen Frau Stahl und der Republik sehr dankbar, dass sie dranbleiben am schweizerischen Umgang mit Kunstraub. Ob ich noch erleben werde, mich nicht schämen zu müssen, Mitglied der Kunstgesellschaft Zürich zu sein? Wird es einmal Politiker:innen in den zuständigen Positionen geben, die beherzt das Richtige tun? Mittlerweile kann ich mir das fast nicht mehr vorstellen. Es ist eine Schande!

13
/
0

Danke für diesen Beitrag, auch mit den entsprechenden Bildern. Ich werde mir die Ausstellung in Bern ansehen und ich hoffe, dass Zürich sich etwas angespornt fühlt durch Bern/Basel. Den Satz im Intro "Die Schweiz stellt sich endlich ihrem Erbe" würde ich wohl eher umformulieren in "Die Schweiz stellt sich teilweise ihrem Erbe".
Und was mich ja auch etwas beschäftigt: Heisst wenig kommentiert auch wenig gelesen? Wäre schade!

1
/
0

Vielen Dank für Ihren Kommentar! Die Anzahl der Kommentare und die Anzahl der Leserinnen sind eher ausnahmsweise gleich hoch (oder gleich niedrig), sagen also nichts übereinander aus. Ich hätte mir aber auch mehr "Dialog" gewünscht; am Wochenende präsentiert die Republik immerhin ein dichtes Programm, von daher schiebe ich es auf die guten Texte der Kolleginnen:)

2
/
0

Danke für diesen Beitrag. Übrigens an der Volksschule Winterthur findet am Freitag 28.10 ein 2-teiliger Vortrag zum Thema Gurlitt statt.

0
/
0
seit 2018

Republik AG
Sihlhallenstrasse 1
8004 Zürich
Schweiz

kontakt@republik.ch
Medieninformationen

Der Republik Code ist Open Source