«Jahr I der Republik: zu 72% vom Lesermarkt finanziert! Jahr II: wir arbeiten daran.»

Abo #5782

Tobias Asch

Es war in der Pionierzeit des Internets und während seines Jus-Studiums, als Tobias Asch seine erste Firma mitbegründete, aus der in der Folge einige führende Online-Portale im Film-, TV- und Kulturbereich entsprangen. Zehn Jahre später - die Start-Up-Phase war abgeschlossen, der Erfolg da, die Herausforderung weg - verkaufte er das Unternehmen. Seither hat er Dutzende von Start-Ups begleitet und mitgeprägt - als Gründer, Verwaltungsrat, Finanzchef oder Berater. Die digitale Transformation und ihre Geschäftsmodelle sind sein zentrales Thema geblieben; dabei interessiert ihn vor allem die Anfangsphase eines Unternehmens, bei der wenig gesichert ist, Businessmodelle und Produkte modelliert und die Markttauglichkeit erst mal getestet werden müssen. ‘Spezialist für Himmelfahrtskommandos’ hat ihn ein Star-Werber mal genannt; dabei weiss er aber Risiken in der Regel gut abzuschätzen - als Jurist und Finanzdelegierter des VR ist er auch bei der Republik quasi Sicherheits-Chef der Mission. Asch war überzeugter Republik-Verleger zwar nicht der ersten Stunde, aber des ersten Tages, ist seit Herbst 2018 Verwaltungsrat und war dazwischen Geschäftsführer ad interim. Die Republik ist anders als die meisten Projekte, die er bisher kennengelernt hat: hier wird nicht auf einen Exit hingearbeitet - au contraire, dieser soll um jeden Preis verhindert werden. Das Team ist überdurchschnittlich leidenschaftlich und interessant, und der der Konsument - der Verleger! - hat immer das erste und das letzte Wort. Möge dieses Himmelfahrtskommando weiterhin von Erfolg gekrönt sein!

Ein Diskussionsbeitrag


seit 2018