«Das schreiben Sie jetzt aber nicht»

Abo #41555

Pascal Müller

Community-Redaktor

Ein Spätzünder. Aufgewachsen in Berns Peripherie träumte ich vom Wankdorf-Stadion und davon, dribbeln zu können wie Ronaldo. Wenn ich nicht Fussball spielte, lief ich in die Bibliothek und lieh Bücher aus. Später, stolz im Trikot der YB-Junioren, von Xherdan Shakiri so arg getunnelt werden, dass ich mich bis heute dran erinnere. Mit zwei gebrochenen Füssen den Traum begraben, nicht recht wissen, was studieren; ergo BWL und VWL, Austauschsemester in Singapur, mehr reisen als studieren und irgendwann Feuer spucken an einem Inselstrand vor der Küste Malaysias. BWL und VWL waren verglüht, ich wollte, denke ich, Rockstar werden, spielte aber kein Instrument. Zurück in Bern packte ich meine Koffer und zog nach Paris. Dort verkaufte ich Lederjacken und lernte à l’envers zu sprechen. Ich kam zurück und endlich zur Vernunft, tat, was meine Mutter mir bereits mit zwanzig geraten hatte, wurde Journalist. Brauste, unterwegs für die Jungfrau Zeitung, in einem Kleinwagen durchs Berner Oberland, sprach mit Bergbauern, die auf Lesbos Geflüchteten geholfen hatten und Spielsüchtigen, die im Dorf Autos ausgeräumt hatten. An der Schweizer Journalistenschule MAZ lernte ich, dass Schreiben ein Handwerk ist und Medienethik ein spannendes Feld. Nach der Jungfrau Zeitung einige Monate als freier Reporter tätig, seit Anfang Mai bei der Republik – zuständig für die Meta-Berichterstattung.

3 Beiträge

Um die Beiträge von Pascal Müller zu lesen, benötigen Sie eine Mitgliedschaft oder ein Monatsabonnement. Sie wollen uns erst kennenlernen? Dann lesen Sie die Republik jetzt unverbindlich und kostenlos 21 Tage Probe.

seit 2018

Republik AG
Sihlhallenstrasse 1
8004 Zürich
Schweiz

kontakt@republik.ch
Medieninformationen

Der Republik Code ist Open Source