Kanton wechseln
Kanton Thurgau
WahltindÀr: Thurgau
Hier können Sie den Kandidatinnen und Kandidaten Fragen stellen, ihnen entgegnen, beipflichten und nachhaken. Oder Statements, die Sie nicht ĂŒberzeugen, gepflegt ignorieren. Falls Sie Feedback fĂŒr die Republik haben: Allgemeines zum «WahltindĂ€r».
neu laden
Elisabeth Rickenbach-Signer
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Ich habe Menschen gerne. Diese sind mir Antrieb fĂŒr mein Engagement: wo Ungerechtigkeit und Schwierigkeiten herrschen, wo ich gesellschaftliche VerĂ€nderungs- und UnterstĂŒtzungsmöglichkeiten sehe oder wo ich Wichtiges bewahren will, da gilt mein Einsatz.

FĂŒr eine unterstĂŒtzende Familienpolitik:
‱Es braucht genĂŒgend familienexterne BetreuungsplĂ€tze.
‱Eltern sollen die Möglichkeit haben, die Kinderbetreuung aufzuteilen. Es braucht mehr Teilzeitstellen.
‱Eltern, die ihre Kinder selber betreuen, sollen bei den Steuern einen Eigenbetreuungsabzug geltend machen können.
‱Nicht in allen Berufssparten reicht ein voller Lohn zum leben. Familien mĂŒssen mit ErgĂ€nzungsleistungen unterstĂŒtzt werden.
‱Ehe und Familie im herkömmlichen Sinn gilt es vom Staat her zu schĂŒtzen.

FĂŒr WĂŒrde im Laufe des Lebens:
‱ Es braucht eine StĂ€rkung des Pflegebereichs: deshalb unterstĂŒtze ich die Pflegeinitiative, setze mich ein fĂŒr kostendeckende Tarife ambulant und stationĂ€r, visioniere ich ĂŒber die Weiterentwicklung insbes. der ambulanten Pflegemöglichkeiten, so dass möglichst lange eine Pflege zuhause ermöglicht wird. Dringend nötig ist die Schaffung von Angeboten zur Entlastung von Pflegenden Angehörigen und die Anerkennung ihrer geleisteten Arbeit.
‱Gute, wohnortsnahe medizinische Grundversorgung im ambulanten und stationĂ€ren Bereich, StĂ€rkung der Hausarztmedizin, konsequente Zentralisierung der spezialisierten Medizin ĂŒber die Kantonsgrenzen hinweg sind weitere Anliegen
‱Im Bereich Jugendschutz braucht es klare Grenzen, so u.a. bei der Tabakwerbung und -konsum, sowie beim Cannabis.

FĂŒr den Erhalt unserer Lebensgrundlage:
Unsere Umwelt ist in hohem Masse gefÀhrdet. Um unsere Lebensgrundlage zu erhalten braucht es ein dringend nötiges Umdenken.
‱Die beschlossene Energiewende und das Pariser Abkommen gilt es ohne wenn und aber zuzusetzen: dazu braucht es eine Lenkungsabgabe auf fossile EnergietrĂ€ger, stĂ€rkere Vorschriften und eine VerschĂ€rfung der Effizienzvorgaben. Die Gletscherinitiative unterstĂŒtze ich.
‱Ich setze mich ein fĂŒr eine Flugticketabgabe und die Abschaffung der Privilegien der Flugbranche
‱Es braucht mehr Forschung zur Nutzung und Speicherung erneuerbarer Energien
‱Es braucht weitere FlĂ€chen und eine Finanzierung fĂŒr die BiodiversitĂ€t

FĂŒr eine ethisch verantwortbare Wirtschaft:
Ohne funktionierende Wirtschaft fehlt die Basis fĂŒr die Entwicklung unseres Staates. Die Wirtschaft schafft ArbeitsplĂ€tze und Wohlstand fĂŒr die Bevölkerung. Sie generiert Finanzen fĂŒr Investitionen in Bildung, Infrastruktur und Sozialwerke. Ich will die Wirtschaft unterstĂŒtzen, aber verlange, dass sie ethisch handelt.
‱ Ich setze mich ein fĂŒr eine umweltvertrĂ€gliche Produktion die keine ArbeitskrĂ€fte in Drittweltstaaten ausbeutet. Deshalb unterstĂŒtze ich u.a. die Konzernverantwortungsinitiative.
‱ Die Begrenzung der Lohnschere muss konsequent umgesetzt werden. Was in KMU-Betrieben lĂ€ngst gilt, soll auch in Grossfirmen zur Regel werden.
‱ Viele KMUs bieten freiwillig Lehrstellen und ArbeitsplĂ€tze fĂŒr Menschen mit Behinderung an. Die Grossbetriebe drĂŒcken sich teilweise vor dieser Aufgabe. Sie sollten in die Pflicht genommen werden oder eine Ersatzabgabe leisten mĂŒssen.

0
/
0
Simon Vogel
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Ich setze mich ein fĂŒr mehr Klimaschutz, SolidartiĂ€t, Gleichberechtigung und Zukunft.

Wir mĂŒssen endlich vorwĂ€rts machen beim Klimaschutz. Viel zu lange hat man gewartet und nur zugeschaut. Ich stehe ein fĂŒr eine Schweiz die eine fĂŒhrende Rolle beim Klimaschutz einnimmt.

Gleichzeitig muss darauf geachtet werden, die Massnahmen sozial vertrĂ€glich zu gestalten. Ich setze mich ein fĂŒr eine Schweiz wo die Menschen mehr zusammenhalten und auch die Schere zwischen Arm und Reich nicht immer weiter aufgeht.

Frauen, Queers und Menschen mit Migrationshintergrund werden in unserer Gesellschaft immer noch benachteiligt. Es wird Zeit fĂŒr echte Gleichberechtigung!

Ich stelle mich zur Wahl, weil ich ĂŒberzeugt bin, dass es dringend mehr Junge im Parlament braucht, welche bisher stark untervertreten sind. Deshalb gerne mein Name zweimal auf jede Liste!

0
/
0

Ich setze mich fĂŒr eine Energie-Lenkungsabgabe mit RĂŒckerstattung pro Kopf ein.
Letztlich bin ich ĂŒberzeugt, dass damit auch die Finanzierung der Sozialwerke sicher gestellt werden kann. WĂŒrde Sie mich unterstĂŒtzen dafĂŒr eine Mehrheit im Parlament zu finden?

0
/
0
Stefan Leuthold
Nationalratskandidatur
·

Ich will eine Schweiz, die beim Klimaschutz und bei sauberen Technologien international eine Vorreiterrolle einnimmt. Und ich will eine Schweiz, die unsere Lebensgrundlagen, die Natur und die BiodiversitĂ€t schĂŒtzt.

1
/
0

Hallo Herr Leuthold Mich interessiert eigentlich mehr wie sie die genannten Ziele erreichen wollen? Ich setze mich ein fĂŒr eine Energie-Lenkungsabgabe mit RĂŒckerstattung pro Kopf.

0
/
0
Stefan Leuthold
Nationalratskandidatur
·

Sehr geehrter Herr L.
Um umweltschonendes Verhalten zu belohnen, sehe ich eine signifikante Lenkungsabgabe auf Flugtickets und eine Verteuerung der fossilen Treibstoffe als nötig. Die Gelder könnten in einem Fonds gesammelt und an die nicht fliegende bzw nicht fossil motorisierte Bevölkerung rĂŒckverteilt werden, z.B. via KrankenkassenprĂ€mien. Ebenso zielfĂŒhrend wĂ€re aber auch der Ausbau der Nachtzugverbindungen innerhalb Europas und die Produktion von synthetischen Treibstoffen aus erneuerbarer Energie - beides könnte aus demselben Fonds gefördert werden.

0
/
0
Ornina Tekin
Nationalratskandidatur
·

Als Forscherin setzte ich mich fĂŒr logische und problemlösende Gesetze ein. Ich kandidiere als *jevplerin fĂŒr den Nationalrat, um ihn zu verjĂŒngen und die Gesetzgebung mitzugestalten. Gesetze sollen das Zusammenleben einfacher machen und nicht die LebensqualitĂ€t einschrĂ€nken.

0
/
0
Patrick Siegenthaler
Nationalratskandidatur
·

Ich bin ĂŒberzeugt die Thurgauer Anliegen in Bern optimal zu vertreten. Als Basis dienen mir meine breit gesammelten Erfahrungen als dreifacher Familienvater, Wirtschaftsinformatiker, GeschĂ€ftsleitungsmitglied eines KMU IT-Unternehmen und SchulprĂ€sident. Mit meiner grossen IT-Erfahrung unterstĂŒtzte ich meine Kunden in der digitalen Transformation und bin ĂŒberzeugt diesbezĂŒglich auch fĂŒr frische Perspektiven in Bundesbern zu sorgen Ich weiss, dass es meistens genau zu fokussieren gilt, manchmal aber auch der Blick ĂŒbers Ganze hilft und oftmals unkonventionelle Betrachtungsweisen nötig sind. So packe ich Aufgaben an.

0
/
0
Anja Scholz
Nationalratskandidatur
·

Ich mache mich stark fĂŒr die Familien, die Wirtschaft/KMU‘s und die Frauen.

0
/
0
Cornelia Hasler
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Ich setze mich allgemein fĂŒr den Fortschritt ein. Mut zur Digitalisierung ist ein wichtiger Schritt fĂŒr die Schweiz, um im Wettkampf der Zukunft Chancen zu haben. Ich schĂ€tze und unterstĂŒtze die Schweizer Wirtschaft (Gewerbe und Industrie), habe selber langjĂ€hrige Erfahrung in KMU Betrieben und neu als Unternehmerin. Dies vor allem in ihrem Bestreben der Nachhaltigkeit. Die Bildung interessiert mich sehr. Auch hier bin ich fĂŒr neue, mutige Wege (Lehrplan 21) und schĂ€tze das duale Bildungssystem. Als letztes setze ich mich fĂŒr Gemeinschaft und Gesellschaft ein. Ich bin selber seit Kindheit in Vereinen aktiv tĂ€tig und ĂŒbe Freiwilligenarbeit aus. Das ist unerlĂ€sslich fĂŒr unsere Schweiz. Zudem gewinnt man mit solche TĂ€tigkeiten viel Zufriedenheit.

0
/
0
Erika Hanhart
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Ich setze mich ein: fĂŒr den Schutz der Natur und Landschaft und den Erhalt der Artenvielfalt, fĂŒr gesunde Lebensbedingungen auch fĂŒr kommende Generationen, fĂŒr die Förderung des öffentlichen Verkehrs, fĂŒr bezahlbare Krankenkassen und fĂŒr die Gleichberechtigung der Frauen.

1
/
0
Joel Hönger
Nationalratskandidatur
·

Faire Aufteilung der Finanzierung von akademischer Ausbildung und der Berufslehre

BĂŒrgerdienst fĂŒr ALLE

0
/
0
Dario Zimmermann
Nationalratskandidatur
·

Egal ob in der Gesellschaft, Wirtschaft oder Politik. Ich setze mich konsequent fĂŒr mehr Selbstbestimmung und weniger Bevormundung ein - fĂŒr eine weltoffene Wirtschaft ohne RechtsĂŒbernahme, fĂŒr weniger BĂŒrokratie und Regulierungen und fĂŒr die individuelle Freiheit.

0
/
0
Brigitta Hartmann
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Gleichstellung
Ich setze mich ein fĂŒr Lohngleichheit, fĂŒr eine angemessene Vertretung von Frauen in FĂŒhrungspositionen und in der Politik, fĂŒr bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie und fĂŒr eine Elternzeit.
Ebenso fĂŒr die rechtliche und tatsĂ€chliche Gleichstellung von LGBTIQ*-Menschen.

Alter
Damit wir in WĂŒrde altern können braucht es die Stimmen der Betroffenen.
Wir sind zeitlebens fĂŒr das verantwortlich, was wir uns vertraut gemacht haben.

Umwelt
Wir sollten unseren Kindern und Enkelkindern einen Planeten hinterlassen, auf dem sie gut leben und selbst noch Ideen entwickeln und in die Tat umsetzen können.

Kultur und Sport
Alle Menschen sollen Zugang zu kulturellen und sportlichen Angeboten haben.

Mitgration
Noch nie waren so viele Menschen auf der Flucht vor Krieg, Konflikten, Verfolgung oder klimabedingten Katastrophen. Niemand soll mehr gezwungen ist, sein Land gegen seinen/ihren Willen zu verlassen.

2
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Peter Dransfeld
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Ich stehe fĂŒr Ehrlichkeit, Effizienz und konstruktives Miteinander. Ich bin ĂŒberzeugt, dass Parteien, Beziehungen und Machtspiele, verbunden mit TrĂ€gheit und Mutlosigkeit, unsere Politik in hohem Mass daran hindert, Gutes fĂŒr unsere Gemeinschaft zu tun. Frischer Wind und UnabhĂ€ngigkeit sind nötig.

0
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Peter Dransfeld
Nationalratskandidatur
·

interessanter Ansatz...

0
/
0
Sabina Peter Köstli
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Bereits in jungen Jahren durfte ich mein privates, berufliches und auch politisches Leben im Kanton Thurgau starten – nach einer Bauernhofjugend nahe Kantonsgrenze und Thur.

PrĂ€gend fĂŒr mein politisches Interesse waren in erster Linie meine Familie und die vielen Kontakte in Vereinen, Kommissionen und im Einwohnerverein.

Breit interessiert am sozialen und gesellschaftlichen Leben und erfahren in Gemeinde- und Kantonsrat, habe ich meine Nationalratskandidatur auf die Schwerpunkte Freiwilligenarbeit (GeschĂ€ftsfĂŒhrerin benevol Thurgau), Gesundheitsförderung und PrĂ€vention (PrĂ€sidentin Perspektive Thurgau) sowie Familie und Beruf (berufstĂ€tige Mutter) ausgerichtet.

Im Bewusstsein, dass Mitte- und Kompromisspolitik nicht immer zu schnellen Erfolgen fĂŒhren, bin ich dennoch davon ĂŒberzeugt, dass im Langzeitvergleich ein geerdetes und machbares Politikverhalten der Sache dient, Lösungen ermöglicht und Projekten unaufgeregt zum Erfolg verhilft.

Ich freue mich, wenn Sie meinen Namen bis am 20. Oktober zweimal auf Ihren Wahlzettel schreiben.

0
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Fiona KĂŒhne
Nationalratskandidatur
·

Als Informatikerin setze ich mich dafĂŒr ein, dass wir die Chancen der Digitalisierung nutzen und diese auch fördern. DafĂŒr mĂŒssen wir die gesetzlichen Rahmenbedingungen schaffen. Die Digitalisierung wartet nicht, alte und neue Gesetze sollten deshalb aktuellen Gegebenheiten entsprechen. InformatikfĂ€cher gehören in die Schule, damit wir dem FachkrĂ€ftemangel entgegenwirken.

Ich fordere das gleiche Rentenalter fĂŒr Mann und Frau, und dass es in Zukunft flexibel an die durchschnittliche Lebenserwartung angepasst wird. Ausserdem setze ich mich dafĂŒr ein, dass das Rentenniveau erhalten bleibt.

1
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Petra Merz
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Ich engagiere mich fĂŒr eine nachhaltige und familienfreundliche Schweiz. Die Zukunft der Schweiz liegt mir am Herzen und diese können wir mit einer lösungsorientierten Politik gestalten.

0
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Petra Merz
Nationalratskandidatur
·

Ich denke dies ist eine Lösung, die in die richtige Richtung weist. Jedoch denke ich nicht, dass nur diese Idee alles löst. Es mĂŒssen weitere Lösungen gesucht und neue Innovationen unterstĂŒtzt werden.

0
/
0
Joël Reichelt
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Ich stehe konsequent fĂŒr eine Gesellschaft ein, in der alle nach ihren BedĂŒrfnissen und ihren Möglichkeiten ihren Alltag bestreiten können.

2
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Naomi Brot
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Let's get this bread! Ich engagiere mich fĂŒr die vollstĂ€ndige Gleichstellung aller Menschen und möchte den Kampf des Klimastreiks um eine nachhaltige Zukunft im Parlament weiterfĂŒhren.
Um diese Ziele zu erreichen, setze ich mich dafĂŒr ein, von einem System wegzukomme, das sich auf Kosten von Mensch und Umwelt an Profit orientiert. Stattdessen brauchen wir eine Gesellschaftsform in der die BedĂŒrfnisse aller Menschen und die Wahrung unserer Lebensgrundlage oberste PrioritĂ€t hat. #brotfĂŒralli

2
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Nina SchlÀfli
National- und StÀnderatskandidatur
·
· editiert

In den nĂ€chsten Jahren stehen zukunftsweisende Entscheidungen an. Viele drĂ€ngende politische Herausforderungen wie der Klimawandel, die Umsetzung des Gleichstellungsgesetzes sowie die steigende Belastung durch die KrankenkassenprĂ€mien mĂŒssen endlich angegangen werden. DafĂŒr braucht es andere MehrheitsverhĂ€ltnisse in Bern, eine vielfĂ€ltigere Zusammensetzung der nationalen RĂ€te und eine neue Generation. Eine Generation, die sich um die Anliegen der Menschen kĂŒmmert und auf nachhaltige Lösung fĂŒr eine Zukunft fĂŒr alle setzt.
Ich kandidiere fĂŒr National- und StĂ€nderat, weil ich meine weltoffenen, sozial und ökologisch nachhaltigen politischen Ansichten auch auf nationaler Ebene einbringen will. In Bern werde ich mich fĂŒr die Verbesserung des öV-Angebots, einen flĂ€chendeckenden und hochwertigen Service public, eine qualitativ hochstehende Gesundheitsversorgung, eine nachhaltige Entwicklung des Wirtschaftsstandortes, eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie ein wĂŒrdiges Leben fĂŒr alle einsetzen.
Sozial, gerecht und nachhaltig – fĂŒr unsere Zukunft!

6
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Thomas Böhni
Nationalratskandidatur
·

Setze mich ein fĂŒr die Energiewende, Unternehmertum, Innovation, soziale Verantwortung, Biolandbau und Fairness und das schon seit 30 Jahren auch beruflich, siehe www.thomasboehni.ch

1
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Ueli (Ulrich) Fisch
National- und StÀnderatskandidatur
·
· editiert

Als Unternehmer möchte ich mich fĂŒr eine liberale Wirtschaftspolitik und einen schlanken Staat einsetzen. Ganz wichtig ist mir aber auch ein offenes VerhĂ€ltnis zu Europa. Wir brauchen ein klares Rahmenabkommen mit der EU. Wir mĂŒssen mehr Europa wagen! Zum Erhalt unserer Lebensgrundlagen mĂŒssen wir das Klima schĂŒtzen und unsere Energieversorgung umstellen. Darum werde ich mich auch fĂŒr eine konsequente Klimapolitik und fĂŒr die Förderung von erneuerbaren Energien einsetzen. Der Atomausstieg ist beschlossen, daher braucht es jetzt Kostenwahrheit und Lenkungsabgaben.
Mit 7 Jahren Erfahrung als Thurgauer Kantonsrat, wovon die letzten 4 Jahre als Fraktionschef, habe ich eine gute Basis fĂŒr den nĂ€chsten Schritt geschaffen. Als Initiant der Thurgauer Volksinitiative fĂŒr ein Öffentlichkeitsprinzip im Thurgau, habe ich bewiesen, dass ich ein Anliegen beharrlich verfolgen und erfolgreich abschliessen kann. Über 80% der Thurgauer Bevölkerung haben der Initiative zugestimmt.
Deshalb sollte man mich als StÀnderat wÀhlen und zweimal auf jede Nationalrats-Liste setzen! Herzlichen Dank.

1
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Ueli (Ulrich) Fisch
National- und StÀnderatskandidatur
·

Die Energiesteuer als Lenkungsabgabe war eigentlich der Inhalt der Initiative Energie- statt Mehrwertsteuern. Ich finde den Ansatz richtig und gut. Die VerknĂŒpfung mit der MWST war der Hauptgrund fĂŒrs Scheitern dieser Initiative. Aber vom Grundgedanken her mĂŒssen wir fossile Energien besteuern und fĂŒr den Einsatz erneuerbarer Energien diese Gelder wieder gutschreiben/rĂŒckvergĂŒten. Wie genau der Zusammenhang mit der AHV sein soll, ist mir aber jetzt nicht ganz klar.

0
/
0
Jorim Elias SchÀfer
Nationalratskandidatur
·
· editiert

WofĂŒr stehe ich punkto Journalismus ein? Voll und ganz stehe ich hinter diesem Zitat von Otfried Jarren: «Journalismus bietet mehr als Themen und Vermittlung, nĂ€mlich: Austausch, Einbezug, Reflexion, Kritik. Journalismus garantiert durch seine ProfessionalitĂ€t Vielfalt und InformationsqualitĂ€t. Journalismus strukturiert, er bezieht sich auf gesellschaftliche Prozesse. Dadurch werden wir einbezogen, wird Teilhabe ermöglicht. Journalismus als intellektuelle Leistung stellt Dinge in einen Kontext und liefert Einordnungsmöglichkeiten».

Politik: «Meine Kernanliegen sind Förderung der erneuerbaren Energien, die VerknĂŒpfung von ökologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interessen und eine liberale, transparente, pragmatische und lösungsorientierte Sachpolitik.»

Weshalb kumulieren: «Doppelt genÀht, hÀlt besser!»

0
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Josef Gemperle
Nationalratskandidatur
·

Damit die Energiewende gelingt! Energiewende realisieren, Klimawandel stoppen, Kulturlandschaft schĂŒtzen! Seit 2004 engagiere ich mich konsequent und mit viel Herzblut erfolgreich fĂŒr diese wichtigen Themen im Thurgauer Parlament! Über 30 Vorstösse, darunter auch zwei Volksinitiativen, waren im Rat und vor dem Volk erfolgreich. Wichtig, dass ich die erfolgreiche Thurgauer Klima- und Energiepolitik nun auch im Nationalrat durchsetzen kann. Mit eurer Stimme wird dies möglich! Herzlichen Dank.

1
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Dschulnigg Susanne
Nationalratskandidatur
·

Es darf nicht sein, dass ein Subsystem (Wirtschaft) alle Subsysteme, die eine Gesellschaft ausmachen, beherrscht. Werte wie FĂŒrsorge, Respekt, Ehrfurcht sind höher zu gewichten als Effizienz und Erfolg.

3
/
0
Marc RĂŒdisĂŒli
Nationalratskandidatur
·

Junge Köpfe mit neuen, frischen AnsĂ€tzen sind im Nationalrat kaum vorhanden. Doch viele Reformen betreffen uns am meisten. Wie sieht es mit meiner Altersvorsorge dereinst aus? Wie bewĂ€ltigen wir das Problem der Demografie und den auf uns zukommenden hohen Kosten im Gesundheitssystem? Das Thema Klima & Umwelt beschĂ€ftigt meine Generation - zu Recht. Wir haben es in der Hand selbst Verantwortung zu ĂŒbernehmen und zu gestalten.

Ich will die Stimme meiner Generation vertreten. Ich möchte mich im Nationalrat lösungsorientiert fĂŒr Jung und Alt einsetzen, damit unsere Schweiz die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich meistern kann und den Anschluss nicht verpasst.

Denn momentan steht in der Schweiz politisch vieles still. Wichtige Themen warten auf eine Reform. Es braucht es eine starke Kraft in der politischen Mitte. Eine Kraft, die Lösungen bietet und sich nicht an der Polarisierung beteiligt.

Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten. FĂŒr das Vertrauen und Ihre Stimme bedanke ich mich.

Mehr ĂŒber mich und meine Positionen finden Sie auf meiner Website: www.marcruedisueli.com

1
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Turi Schallenberg
Nationalratskandidatur
·

Die Politik muss wieder mehr zum Wohl der Menschen tun! Meine Themen sind:

  • Familienförderung im Sinne von Vereinbarkeit Familie und Job

  • Bezahlbare PrĂ€mien und eine gute Gesundheitsversorgung fĂŒr alle Einwohner*innen

  • Pariser Klimaziele umsetzen, wenn nötig auch mit unpopulĂ€ren Massnahmen

1
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Reto Ammann
Nationalratskandidatur
·

Als Bildungs-Unternehmer suche ich Lösungen - ĂŒber Parteigrenzen hinweg. FĂŒr eine innovative, offene und lernende Schweiz. Kumulieren ja.

0
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Martina Pfiffner MĂŒller
Nationalratskandidatur
·

Meine Erfahrungen zeigen mir, wo die Herausforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft liegen. Diese Erkenntnisse möchte ich nun auch mit politischem Engagement verbinden.

Ich kandidiere fĂŒr den Nationalrat, mit dem Ziel, den Kanton Thurgau im Bundesparlament spĂŒrbar zu reprĂ€sentieren und mich mit Herzblut nationalen Themen zu widmen. Wirtschaft, Bildung, aber auch Umwelt und Klima sind meine Schwerpunkte. Dabei setze ich auf Innovation und Dialog.

Ich bin parat fĂŒr mehr! Ich denke nachhaltig und handle zukunfts- und lösungsorientiert. Als BrĂŒckenbauerin liegen mir die Anliegen aller Generationen am Herzen.

0
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Thomas Markus Riesen
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Wir haben viele Aufgaben vor uns, die wir lösen mĂŒssen. DafĂŒr mĂŒssen wir einen wachen Geist, offene Augen und Bereitschaft zur FlexibilitĂ€t mitbringen. Mauern sind keine Lösung oder es geht so weiter wie in den letzten vier Jahren...

0
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Lorenz Weber
Nationalratskandidatur
·

Stillstand ist RĂŒckschritt. Unsere Gesellschaft hat mit sehr Modernen Problem zu kĂ€mpfen. Das Thema Gleichstellung und eine Umstellung des Energiemarktes waren noch nie so Aktuell wie heute. Mit meinem bisherigen Lebensweg und meiner Einstellung bin ich bestens gerĂŒstet, um diese Themen anzugehen.

0
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Beat Schenk
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Gegen jede RentenkĂŒrzung, fĂŒr das Recht auf Arbeit, fĂŒr eine sozialistische Perspektive.

4
/
0

GemĂ€ss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen fĂŒr eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die EinfĂŒhrung einer Energie-lenkungsabagbe mit RĂŒckerstattung pro Kopf. Mit der RĂŒckerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. UnterstĂŒtzen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0