Kanton wechseln
Schaffhausen
Wahltindär: Schaffhausen
Hier können Sie den Kandidatinnen und Kandidaten Fragen stellen, ihnen entgegnen, beipflichten und nachhaken. Oder Statements, die Sie nicht überzeugen, gepflegt ignorieren. Falls Sie Feedback für die Republik haben: Allgemeines zum «Wahltindär».
neu laden
Gabriel Sonderegger
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Umweltpolitik ist auch Wirtschaftspolitik! Ich setzte mich dafür ein, dass die Schweiz ein Vorreiter in C02 armen Technologien wird. Das Betreiben einer realitätsfremden Verbotspolitik verschwendet nur wertvolle Zeit. Eine wirksame Umwelt- und Klimapolitik muss auf drei Arten nachhaltig sein: ökologisch, ökonomisch und sozial und dafür setzt sich der Freisinn ein. Man kann keine Politik betreiben, welche die Wirtschaft und Arbeitsplätze zerstört und erwarten, dass die Bürger dies auch langfristig unterstützen.

Ăśbrigens: Nachhaltigkeit giltet auch fĂĽr unsere AHV...

0
/
0

Ich berate unter anderem einen Industriebetrieb im Kanton Schaffhausen. Er legt sehr hohen Wert auf Nachhaltigkeit. Die wirksamste Massnahmen für eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel, wäre die Einführung einer Energie-Lenkungsabgabe mit Rückerstattung pro Kopf. Ich sehe niemanden, der sich bei der FDP Schaffhausen für eine Enerie-Lenkungsabgabe wirklich einsetzt. Warum sollten wir für die FDP Schaffhausen stimmen?

0
/
0
Jonathan Dotzler
Nationalratskandidatur
·

Lösungsorientierte Politik! Für das stehe ich und so handle ich, denn es gilt nicht, eine Ideologie durchzusetzen, sondern unsere Probleme, wie den Klimawandel, die AHV oder die Krankenkassenprämien zu lösen. In der heutigen Zeit in der immer mehr polarisiert wird, in der sich "Nette und nicht so Nette" gegenseitig schlecht reden, gilt es, ein Gegenzeichen zu setzen!
Auch bezüglich des Alters sollte der Nationalrat besser repräsentiert werden. Denn nicht das Alter, sondern die Persönlichkeit bestimmt den Politstil.
Schliesslich finde ich den Grundgedanken des Liberalismus überzeugend und absolut logisch: Machen und machen lassen! Wer will schon Fremdbestimmung? Nur wenn es nötig ist, soll der Staat eingreifen, so zum Beispiel bei der Sozialhilfe oder eventuell in Zukunft beim CO2.
Machen wir es möglich, wählen Sie Freiheit, Sachlichkeit und die Zukunft in den Nationalrat!

0
/
0
Manfred Thoma
Nationalratskandidatur
·

Für mich steht immer die Nachhaltigkeit im Vordergrund. Es gilt Lösungen zu finden welche unsere Umwelt möglichst gut schützt. Andererseits möchte ich unseren hohen Lebensstandard in der Schweiz erhalten.
Ich bin mir sehr wohl bewusst, dass das nicht immer einfach sein wird. Es gibt schon viele gute Lösungsideen. Diese gilt es auszuarbeiten, auszudiskutieren und mit viel Engagement umzusetzen. Es ist Zeit!

1
/
0
Ramon Göldi
Nationalratskandidatur
·

Für eine moderne, mutige und offene Schweiz in Sachen Klima, Gesellschaft und in Bezug auf unser Verhältnis zur EU. Lieber heute konkret, als morgen vielleicht.

0
/
0
Tim Bucher
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Ich stelle mich als Kandidat der Mitte zur Verfügung, weil wir endlich Lösungen brauchen, statt schöne Worte und wir Jungen Teil dieser Lösung sind.

Wir müssen uns von diesem einseitigen Denken der Poolparteien SVP/SP lösen und stattdessen müssen wir Alte und Junge, Linke und Rechte zusammenarbeiten um zukunftsfähige Lösungen für die Umwelt, die Gesellschaft und die Altersvorsorge zufinden

0
/
0
Thomas Leuzinger
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Ich setze mich dafür ein, dass wir unseren Lebensalltag selbstbestimmt und würdig bestreiten können. Die Voraussetzung dafür ist Zugang zu professioneller Gesundheitsversorgung, zu guter Bildung, zum Arbeitsmarkt - aber auch Freizeit brauchen wir, wenn wir eine lebendige Gesellschaft wollen.

0
/
0
Anna Naeff
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Ich stehe für linke Politik ohne wenn und aber; vor allem für konsequente Friedenspolitik. Als junge Frau habe ich genügend Energie und Motivation, bringe aber auch die nötige Ratserfahrung für den Nationalrat mit und bin somit bestens wählbar.

0
/
0

Gemäss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen für eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die Einführung einer Energie-lenkungsabagbe mit Rückerstattung pro Kopf. Mit der Rückerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. Unterstützen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Anna Naeff
Nationalratskandidatur
·

Ja, ich unterstĂĽtze die EinfĂĽhrung von einer Energielenkungsabgabe mir RĂĽckerstattung/Kopf. Allerdings befĂĽrchte ich, dass diese nie hoch genug sein werden, damit sie eine echte Wirkung erzielen.

1
/
0
Martina Munz
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Fit durch Bildung: Bildung ist der Schlüssel zu einem eigenständigen Leben. Frühe Förderung lohnt sich für alle und ist die beste Armutsprävention.
Auch ältere Menschen haben Anrecht auf eine aktuelle Berufsausbildung. Weiterbildung ist der Schlüssel zur Erhaltung der Arbeitsmarktfähigkeit.

Schluss mit Erdöl: Packen wir die Energiewende an, sie ist unsere Zukunft. Der CO2-Ausstoss muss raschmöglichst auf null reduziert werden. Mit Energieeffizienz und erneuerbarer Energie bleibt die Wertschöpfung in der Region.

Gesunde Krankenpflege: Gute medizinische Leistungen sowie liebevolle Pflege am Krankenbett müssen im Mittelpunkt unseres Gesundheitssystems stehen. Doch der Gesundheitsbereich wird immer mehr zum Geschäftsfeld mit Milliardengewinnen. Die Bevölkerung zahlt den Preis. Für die Bevölkerung darf die Prämienlast zehn Prozent des Einkommens nicht übersteigen.

Gleichstellung: Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Lohngleichheit und Elternzeit müssen in der Schweiz Realität werden. Teilzeitarbeit darf kein Karrierekiller sein.

1
/
0

Gemäss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen für eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die Einführung einer Energie-lenkungsabagbe mit Rückerstattung pro Kopf. Mit der Rückerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. Unterstützen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Patrick Portmann
Ständeratskandidatur
·

Gesunde Krankenpflege
Gesundheitsausgaben müssen direkt bei den Patientinnen und Patienten ankommen. Die Gesundheit muss für alle bezahlbar bleiben. Damit das Patientenwohl im Vordergrund steht, braucht es Menschlichkeit und gute Arbeitsbedingungen in der Pflege. Dafür mache ich mach stark und deshalb sollte man mich wählen.
Man kann mich nicht kumulieren. (Ständeratswahlen)

1
/
0

Gemäss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen für eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die Einführung einer Energie-lenkungsabagbe mit Rückerstattung pro Kopf. Mit der Rückerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. Unterstützen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0
Urs Tanner
Nationalratskandidatur
·
· editiert

Nach einer verlorenen Legislatur der Rechtsmehrheit gilt es nun nicht mehr über das Wetter zu reden sondern zu handeln. Schaffhausen ist mit 3 Männern in Bern vertreten, welche alle der SVP- Fraktion angehören. Mit uns wählen Sie den Ökomarshallplan, bezahlbare Krankenkassenprämien und weniger sinnlose Militärausgaben

1
/
0

Gemäss Schweizer National Fonds ist die wirksamste Massnahmen für eine Energiewende ohne Blackout und gegen den Klimawandel die Einführung einer Energie-lenkungsabagbe mit Rückerstattung pro Kopf. Mit der Rückerstattung pro Kopf kann auch das Problem der Finanzierung der AHV gelöst werden. Unterstützen Sie eine solche Korrektur?

0
/
0