Demokratie in der Republik – das Abstimmungsresultat

Die Entscheidung

Datenjournalismus

Die Anstellung eines Datenjournalisten (oder einer Datenjournalistin)

Deutschland-Korrespondentin

Die Anstellung einer Deutschland-Korrespondentin (oder eines Deutschland-Korrespondenten)

Satire

Ein Budget für die kompromisslosesten Satirikerinnen und Satiriker, die sich kaufen lassen
Demokratie in der Republik – mehr Informationen.

Das Resultat

Gewonnen hat Datenjournalismus mit 3518 Stimmen, 58 Prozent.


Total6062 Stimmen
3518
58%
1885
31.1%
659
10.9%

Legende
DatenjournalismusSatireDeutschland-Korrespondentin

Stimmbeteiligung: rund 49 Prozent



Stimmverhältnis nach Land

Schweiz5461 Stimmen
58.3%
31.5%
10.2%

Deutschland72 Stimmen
37.5%
16.7%
45.8%

Liechtenstein14 Stimmen
57.1%
35.7%
7.1%

Österreich11 Stimmen
36.4%
18.2%
45.5%

Übrige45 Stimmen
60%
24.4%
15.6%

Keine Angabe459 Stimmen
58%
29.8%
12.2%

Geometrische Grundlage: geonames.org


Nach Kanton


Datenjournalismus
Stimmenanteil
25.0% - 37.7% 37.8% - 50.5% 50.6% - 63.2% 63.3% - 76.0% 76.1% - 88.9%
Nicht zuweisbare Stimmen: 7

Satire
Stimmenanteil
11.1% - 19.5% 19.6% - 27.9% 28.0% - 36.3% 36.4% - 44.8% 44.9% - 53.3% 0 Stimmen
Nicht zuweisbare Stimmen: 5

Deutschland-Korrespondentin
Stimmenanteil
05.6% - 14.3% 14.4% - 23.2% 23.3% - 32.1% 32.2% - 41.0% 41.1% - 50.0% 0 Stimmen
Nicht zuweisbare Stimmen: 4

Geometrische Grundlage: swisstopo, geonames.org


Nach Altersgruppe

0-1927 Stimmen
51.9%
48.1%
0%

20-29731 Stimmen
60.1%
31.3%
8.6%

30-391470 Stimmen
62%
29.5%
8.4%

40-491191 Stimmen
56.1%
33.7%
10.2%

50-591051 Stimmen
56%
30.8%
13.1%

60-69673 Stimmen
53.9%
32.1%
14%

70-79179 Stimmen
55.3%
30.2%
14.5%

80+16 Stimmen
56.3%
12.5%
31.3%

Keine Angabe724 Stimmen
58.7%
29.3%
12%

Plädoyers


Es wurden bereits 1116 Plädoyers veröffentlicht.

Reihenfolge
Gewichtet, Neuste, Beliebteste
Lesenswert: +1
0
Zeitverschwendung: –1

Lars Krinelke für Datenjournalismus

Wir brauchen wieder mehr wahre Fakten - keine "alternativen"...

31. Mai 12.48 Uhr
Lesenswert: +1
0
Zeitverschwendung: –1

Régine Linder für Satire

weil es davon viel zu wenig (gute) gibt

30. Mai 21.05 Uhr
Lesenswert: +1
2
Zeitverschwendung: –1

Kuno Bachmann für Satire

Ja, Satire gehört einfach zum Leben in guten und schlechten Zeiten. Clowns und Satiriker halten Uns den Spiegel vor, was ja Republik gar nicht fürchten muss.

29. Mai 15.47 Uhr
Lesenswert: +1
2
Zeitverschwendung: –1

Lucia A. Pozzi für Satire

Satire gehört zur Republik - gute Satire ist eine Pflichtübung

29. Mai 09.41 Uhr
Lesenswert: +1
61
Zeitverschwendung: –1

Rolf Hubler

Weder-noch-noch. In wohne in der Westschweiz, und die hört, liebe Zürcher, nicht in Biel auf. Ich möchte einen Welschlandkennerkorrespondenten.

27. Mai 11.10 Uhr
Lesenswert: +1
11
Zeitverschwendung: –1

Anja Knabenhans für Satire

Klingt nach der klassischen Ämtli-Verteilete alteingesessener Medien. Lieber wäre mir ein Stab sauguter Koordinatoren, die für Storys interdisziplinäre Teams zusammenstellen (wo die Freelancer gut bezahlt werden). Mehr Flexibilität und Agilität erscheint mir als beste Lösung gegen den Einheitsbrei.

28. Mai 08.13 Uhr
Lesenswert: +1
0
Zeitverschwendung: –1

Manuel Wernli für Datenjournalismus

Wir wollen Fakten sehen. Nach bestem Wissen und Gewissen.

29. Mai 05.00 Uhr
Lesenswert: +1
33
Zeitverschwendung: –1

Thomas Jucker für Datenjournalismus

Ganz klar: Daten! - für Satire habe ich bereits die NZZ abonniert.

27. Mai 12.17 Uhr
Lesenswert: +1
23
Zeitverschwendung: –1

Dagmar Michels für Satire

Fürs Daten hat es ja schon Tinder.

27. Mai 11.34 Uhr
Lesenswert: +1
8
Zeitverschwendung: –1

Mark Balsiger für Datenjournalismus

Satire wurde von Realsatire überholt, "Deutschland" kriegen wir aus anderen Quellen, aber: Datenjournalismus braucht es auch bei Euch, gut aufbereitet.

28. Mai 08.03 Uhr
Lesenswert: +1
20
Zeitverschwendung: –1

C.P. Seibt

Abermals: Hazel Brugger als Korrespondentin in Deutschland, dann wird die Republik in der EU unaufhaltsam einflussreich, 10.000 der ungewöhnlichsten Deutschen wollen Verleger werden, was 2,4 Millionen bringt - womit der allerbeste Datenjournalismus für 7 Jahre finanziert wird. Mindestens.

27. Mai 15.00 Uhr
Lesenswert: +1
5
Zeitverschwendung: –1

Christoph Keller für Datenjournalismus

Für Datenrecherche, denn das heisst: generieren von Wissen, Diskussionsgrundlagen, ungefakten News - die Grundlagen der Republik

28. Mai 08.32 Uhr
Lesenswert: +1
3
Zeitverschwendung: –1

Laurent Burst für Satire

Für Satire, die auf Datenjournalismus basiert! <3

28. Mai 10.00 Uhr
Lesenswert: +1
18
Zeitverschwendung: –1

Albert Jacober für Datenjournalismus

Weder-noch-noch. Die Republik spricht auch französisch und italienisch. Aus D hört man mehr als genug, aus der welschen und ital. Schweiz viel zu wenig.

27. Mai 12.00 Uhr
Lesenswert: +1
0
Zeitverschwendung: –1

Louis Pastori für Datenjournalismus

Klartext im Journalismus. Damit die Saat aufgeht.

28. Mai 18.40 Uhr
Lesenswert: +1
1
Zeitverschwendung: –1

Simon Steiner für Datenjournalismus

"Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast." Damit dies nicht passiert, braucht die Republik starke Datenkompetenzen. Mehr denn je sind Daten wichtige Rohstoffe im 21. Jahrhundert, auf dass sie bearbeitet werden!

28. Mai 17.34 Uhr
Lesenswert: +1
16
Zeitverschwendung: –1

Micha Rieser für Datenjournalismus

Wir leben im Zeitalter der immer grösser werdenden Datenmengen und der immer besser werdenden Datenauswertung. Es braucht kritischen Journalismus gerade auch in diesem Bereich.

27. Mai 11.26 Uhr
Lesenswert: +1
1
Zeitverschwendung: –1

Claude Antoine Heman für Datenjournalismus

Datenjournalismus ist wichtiger. News über Deutschland gibt es genug anderswo. Satire wozu? Die Realität überholt uns.

28. Mai 16.39 Uhr
Lesenswert: +1
0
Zeitverschwendung: –1

Raphael Neuburger für Datenjournalismus

Fake News sind die Satire der Moderne und alle sollten doch eine Ahnung von den Daten haben (ausser die Deutschlandkorrespondenten und die Satiriker).

28. Mai 16.35 Uhr
Lesenswert: +1
1
Zeitverschwendung: –1

Tobias Lehr für Datenjournalismus

Data rulez!

28. Mai 16.00 Uhr