Was

Salon der Republik

Diese Veranstaltung wurde aufgrund der «ausserordentlichen Lage» bis auf Weiteres verschoben.

Der Buchclub der Republik bekommt im neuen Jahr einen neuen Namen – und einen neuen Ort: das Cabaret Voltaire. Ab März wird unser «Salon der Republik», wie der Buchclub künftig heisst, in der Zürcher Innenstadt gastieren, dort, wo einst der Dadaismus aus der Taufe gehoben wurde. Und wo nun die Tradition der Dienstags-Soirée ins Heute geholt wird.

Der «Salon der Republik» ist ein Forum für Literatur und Debatte. Es diskutieren über aktuelle Bücher und relevante Themen: die Feuilleton-Crew der Republik, ausgewählte Gäste – und Sie, falls Sie möchten.

Beim Auftakt der Reihe am 24. März, 20 Uhr, geht es um das Thema «Identitäten» und um neue Bücher von Olivia Wenzel, Ta-Nehisi Coates und Ocean Vuong. Zu Gast ist Spoken-Word-Poetin Fatima Moumouni. Sie liest und debattiert zusammen mit Barbara Villiger Heilig, Daniel Binswanger und Daniel Graf.

Eintritt: ermässigt* 5 Franken / normal 10 Franken
*Republik-Verleger und Legi

Reservation unter: info@cabaretvoltaire.ch

https://www.cabaretvoltaire.ch/de/

Wann

Dienstag, 24.03.2020, 20 Uhr

Alle Ereignisse

seit 2018