Die Republik ist nur so stark wie ihre Community. Werden Sie ein Teil davon und lassen Sie uns miteinander reden. Kommen Sie jetzt an Bord!

DatenschutzFAQErste-Hilfe-Team: kontakt@republik.ch.



Was für ein Lichtblick! inmitten all der menschlich leer gewordenen Worte und Sätze, in denen Israel, Jude, Antisemitismus vorkommen. Habe mir gestern nach der Republik Lekture gesagt ( Republik muss herhalten für den letzter Tropfen auf den heissen Stein): "Du liest keinen Satz mehr, nichts, hörst nichts, siehst nichts, was nicht von einer Jüdin oder einem Juden kommt." Im Sinne von erst Mal schweigen und zuhören. Und heute dies! Boykott ist aus dem Kopf. Auf zum Lesen!

9
/
0
Rafaël Newman
Poet, Übersetzer, Moderator, Betreuer
·

Also dann schöne Lektüre! Herzlich, RN

1
/
0

Eine grossartige Besprechung eines - sagen wir mal - herausfordernden Buches!

9
/
0
Rafaël Newman
Poet, Übersetzer, Moderator, Betreuer
·

Herzlichen Dank!

1
/
0
Hausarzt im (Un-) Ruhestand
·

Vielen herzlichen Dank für diese - dem besprochenen Buch offensichtlich adäquate - ausführliche, vielschichtige, lehrreiche und einfach wunderbre Besprechung! Ob ich das Buch aber schaffe …?

8
/
0
Rafaël Newman
Poet, Übersetzer, Moderator, Betreuer
·

Danke bestens für das Lob! Das Buch ist ohne weiteres zu empfehlen; auch sehr lesenswert ist Cohens neuestes Werk, The Netanyahus, allerdings noch nicht auf Deutsch erhältlich.

1
/
0

Gut zu wissen, dass es aus der jüdischen Gemeinschaft auch heftige Reaktionen gibt gegen die grossen Datenkraken. Es fällt nicht immer leicht, jemanden zu kritisieren, der per Zufall jüdischer Herkunft ist.

0
/
1

Zufällig gibts auch gar nicht allzu viele Juden auf diesem Planeten drum sollen sie soviel schnorren wie es ihnen passt. Dass nicht alle Juden im Gleichschritt Jüdische Kunst bewundern hat mit freier ästhetischer Wahl zu tun wie auch andere Menschen es so handhaben. Wahnsinn, die Juden, die sind auch Menschen. Das muss offenbar vorallem euch Europäer immer wieder klar kommuniziert werden. Oy vey.

4
/
1

Das war nicht gemeint, Herr Superschlau. Vielmehr ist man im heutigen Umgangston sofort Antisemit, oder gleich Hitler, wenn man sich mal Kritik erlaubt.

0
/
3

OMG, da kommt was auf mich zu. Danke!

2
/
0
Rafaël Newman
Poet, Übersetzer, Moderator, Betreuer
·

Bitte bitte! Aber möglichst nicht alles in einer Sitzung... Herzlich, RN

1
/
0
Theologe & Religionspädagoge
·

Diese Buchbesprechung macht es einem nicht leicht, den Roman erst in der kartonierten Ausgabe zu kaufen, …

0
/
0
Rafaël Newman
Poet, Übersetzer, Moderator, Betreuer
·
· editiert

Na dann wollen wir uns auf die Taschenbuchausgabe freuen! & in der Zwischenzeit Cohens neuesten Roman, The Netanyahus, lesen, etwas bekömmlichere Kost...

0
/
0
seit 2018

Republik AG
Sihlhallenstrasse 1
8004 Zürich
Schweiz

kontakt@republik.ch
Medieninformationen

Der Republik Code ist Open Source