Dialog

Beiträge zu «Noble Preise»



Die Republik ist nur so stark wie ihre Community. Werden Sie ein Teil davon und lassen Sie uns miteinander reden. Kommen Sie jetzt an Bord!

DatenschutzFAQErste-Hilfe-Team: kontakt@republik.ch.



neu laden

Nun ist die Entscheidung gefallen, und der Schweizer Buchpreis 2020 geht an Anna Stern für ihren Roman «das alles hier, jetzt». Wir sprechen also am 24.11. über dieses Buch – und natürlich, wie angekündigt, über die Lyrik von Louise Glück. Wer noch einmal etwas zu allen fünf Nominierten des Schweizer Buchpreises hören möchte: Das Schöne an diesem Preis ist ja, dass alle fünf Autor_innen der Shortlist eine eigene Laudatio bekommen. Hier kann man alle fünf Würdigungen und eine Lesung der jeweiligen Buchanfänge nachhören.

1
/
0

Merci für das Update.
Freue mich aber besonders auf die zweisprachigen Ausgaben von Louise Glück. Schön erhält Lyrik (allgemein) wieder mehr Aufwind. Oder täuscht mein Eindruck?

1
/
0

Lieber Herr K., besten Dank. Ich teile Ihren Eindruck, auch wenn man dazu sagen muss, dass die erhöhte Aufmerksamkeit und Wertschätzung für einzelne Lyriker_innen in den letzten Jahren immer auch die Schattenseite hat, dass viele grossartige Stimmen immer noch zu wenig davon bekommen.
Was Louise Glück angeht, kann ich Ihnen schon einmal ankündigen: Sie dürfen sich in den nächsten Tagen auf noch mehr freuen.
Wenn Sie sich für internationale Lyrik und deren Übersetzung interessieren, empfehle ich Ihnen ausserdem unseren Republik Buchclub über die Anthologie «Grand Tour» mit Max Czollek als Gast. Beiträge zu aktueller Lyrik inklusive Gedichtrezitationen finden Sie zum Beispiel auch hier, hier, hier oder hier.

2
/
0

Was für ein wunder-, wunder-, wunderschönes Gedicht! Herzlichen Dank fürs Streuen dieser kostbaren Sterne, auch wenn sich sonst alles um Viren oder stars and stripes dreht.

3
/
0
(durch User zurückgezogen)
seit 2018

Republik AG
Sihlhallenstrasse 1
8004 Zürich
Schweiz

kontakt@republik.ch
Medieninformationen

Der Republik Code ist Open Source