Die Republik ist nur so stark wie ihre Community. Werden Sie ein Teil davon und lassen Sie uns miteinander reden. Kommen Sie jetzt an Bord!

DatenschutzFAQErste-Hilfe-Team: kontakt@republik.ch.



Fantastisch beschrieben, wie Literatur mitten ins Herz treffen kann, wie die „Zunge“ der Schreiberin Heimat oder eben Heimatlosigkeit, oder das Leben in verschiedenen Welten erzählt. Macht extrem Lust auf diese für mich noch fremde Autorin. Danke für diesen tollen Artikel!

18
/
0

Die Idee, über Emine Sevgi Özdamar einen Text zu schreiben, kam im Sommer von dem sehr geschätzten Kollegen Daniel Graf. Ich habe die Anfrage als Geschenk angenommen. Tauchte wieder in die Welt dieser wunderbaren Autorin, las noch einmal ihre Bücher. Es war für mich eine Herausforderung, aber auch eine grosse Freude. Wenn ich auch annähernd diesem literarischen Kosmos gerecht wurde, ist das Ziel erreicht. Ich bedanke mich bei allen für die lieben/ermutigenden Kommentare. Mein Dank geht natürlich auch an Daniel Graf, ganz besonders für seine Geduld und Ideen, und auch an das Republik-Team-Redaktion. Kurzfassung: Es war für mich eine neue Reise und eine grosse Ehre. Ganz herzlich, Dinçer Güçyeter.

39
/
0
Theologin/Seelsorgerin
·
· editiert

Jetzt erst Ihren Beitrag, sowohl die Würdigung, als auch diesen Kommentar, gelesen und fühle mich beschenkt! Danke

1
/
0

Herzlich Dank, Dinçer Güçyeter! Was für ein großartiger, berührender Text, der mich mitten ins Herz getroffen hat. Was für eine starke Würdigung einer bedeutenden Autorin, die vielen Ungehörten eine Stimme verleiht! Ein Hoch auf Emine Sevgi Özdamar!

25
/
0

Das kann ich nur dick unterstreichen - und jetzt ab in die Buchhandlung.

9
/
0
jaap achterberg
schauspieler
·

Was für eine magistrale Würdigung einer Kollegin. Berührend!

22
/
0
Politologin
·
· editiert

Einfach wunderschön und berührend. Ich kannte Emine Sevgi Özdamar nicht. Nun freue ich mich auf ihre und Ihre Bücher!

20
/
0
Multifunktional
·

Vielen Dank für diese wunderschön persönliche Würdigung von Emine Sevgi Özdamar. Ich bin beschämt, diese Autorin bis jetzt nicht gekannt zu haben. Nun steht ihr Name aber zuoberst auf meiner Leseliste und ich freue mich auf diese Lektüre!

19
/
0

Eine wunderbar geschriebene Würdigung für die Büchner–Preisträgerin.

19
/
0
Marco Zaugg
Coach und Prozessbegleiter
·

Diesen Worten kann ich mich nur anschliessen. Ich kannte die Bücher von Emine Sevgi Özdamar bis jetzt nicht, aber das wird sich ändern.

13
/
1
Gaby Belz
semi-Rentnerin, semi-Berufsfrau
·

Als aktuelle Leserin des letzten Romans von Emine Sevgi Özdamar kann ich die Empfehlung nur bestätigen. Ein Aspekt wird dabei leider nicht erwähnt: der der Frau, der Geliebten, mit unerfüllten Sehnsüchten, flüchtigen Männern, Affären die sich erst mit der Zeit als solche entpuppen. Ich habe mich jedenfalls in meine eigene Jugendzeit zurückgesetzt gefühlt.

12
/
0
Tanja Messerli
Geschäftsführerin SBVV, Zürich
·

Ist es nicht genau das, was grossartige Literatur ausmacht? Dass wir deren Wirkung - und in der Folge auch deren Würdigung - unterschiedlich erleben? Ich empfinde ähnlich, doch nicht als fehlend beim Lesen dieses Textes, sondern inspirierend. Durch das, was ich dem hier Dargestellten selbst und ja, als Frau, hinzuzufügen hatte.

15
/
0

Grosses Kompliment Dinçer Güçyeter, dem Verfasser des Artikels für diese ausgezeichnete Vorstellung von Emine Sevgi Özdamar's Werk und Leben. Der Text reisst mit, gerade weil er mit dem Leben des Verfassers verwoben wird. Ein Besuch in meiner Lieblingsbücherei drängt sich auf, ich werde von beiden ein Buch kaufen.

14
/
0

<Ein von Schatten begrenzter Raum> ist etwas vom Besten, was ich je gelesen habe! Danke Dinçer Güçyeter für die würdige Würdigung von Emine Sevgi Özdamar.

14
/
0

Vielen Dank D. G. für diese lebendige Würdigung (und in der Folge nach rückwärts auch Dank an Daniel Graf).
"Ein von Schatten begrenzter Raum" - ein grossartiges Buch. Erst war ich etwas misstrauisch. Zu sehr störe ich mich in letzter Zeit an Besprechungen, die Sätze enthalten wie: ganz neue Literatur: "Epik mit Verweben von Autobiographie"... oder so.
Aber: kaum begonnen, bin ich vollkommen eingetaucht, wurde eingenommen, habe existenziell mitge-und erlebt - obwohl aus ganz anderer Autobiographie kommend.
Jetzt beginne ich sehr gerne noch einmal von vorne. Das ist ein Buch, das gerade auch die ein Wiederlesen kostbar macht.

8
/
0
Leserin
·
· editiert

Lieber Herr Güçyeter, ich bin Fan von E.S.Ö. Habe grad vor zwei Monaten eines ihrer Bücher, wohlweislich ein schmales Bändchen, einer türkischen Gefährtin zum Lesen gegeben. Allerdings: solche Menschen unter uns, die den Trost durch diese wunderschönen Geschichten und die einzigartige Art zu erzählen am meisten brauchen, können sie trotz allem kaum auf Deutsch lesen. Was tun? Haben Sie eine Idee?

6
/
0
Unity in Diversity
·

Ein wunderschönes Erlebnis Ihren Text zu lesen Herr D. G.. Er öffnet mein Herz ganz weit und macht mir Sehnsucht in Ihre und Emine Sevgi Özdamar's Welt mit der unglaublich ergreifender Sprache einzutauchen. In einer fremden Welt, die mir dennoch wie Heimat vorkommt.

5
/
0
· editiert

Natürlich ist Emine Sevgi Özdamar eine großartige Autorin und hat den Büchnerpreis durchaus verdient. Die Meinung dass damals die Literaturszene steril war, halte ich für borniert – man kann doch nicht die ganze Literatur dieser Zeit über einen Leisten schlagen.

0
/
0