Die Republik ist nur so stark wie ihre Community. Werden Sie ein Teil davon und lassen Sie uns miteinander reden. Kommen Sie jetzt an Bord!

DatenschutzFAQErste-Hilfe-Team: kontakt@republik.ch.



Hobby Klima Arithmetiker
·

Seltsamerweise fand ich sogar als Vegetarier den Artikel sehr unterhaltsam. Vielleicht gibt's ja in Zukunft auch mal ein Vegi Grill Rezept?

23
/
1

Meine Schwägerin schwärmte am Sonntag von gegrillten Wassermelonen. Und als erstbeste Vegi-Variante würde ich einfach Planted Chicken nehmen (wohl eher aus der Pfanne als vom Grill). Man kann das Fleisch auch durch geschnittene Burrata ersetzen, ist auch toll.

9
/
1

Danke für das Feedback. Das geht mir genau gleich. Ich bin eine kochbegeisterte Vegetarierin und lese diese Rezepte immer mit viel Genuss, selbst wenn sie Fleisch enthalten. Oft kann man sich auch davon inspirieren lassen, etwas Vegetarisches daraus abzuleiten. Aber das Vegi-Grill-Rezept würde ich auch gerne lesen!

11
/
0

Überflüssig

20
/
43

Ich bin auch kein Leser von Kochrezepten, aber zur Vielfalt der Republik (die ich sehr schätze) gehört eben auch, dass mich hin und wieder ein Artikel nicht interessiert. Ich bin ja (zum Glück) nicht der einzige Leser der Republik.

33
/
1

Vielen Dank, Herr W.! Diese Haltung schätze ich sehr an unseren Lesern. Wir versuchen, möglichst oft möglichst viele unserer Leserinnen abzuholen, aber es allen immer recht zu machen, ist leider ein Ding der Unmöglichkeit. Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen Tag!

15
/
4

Dieser Kommentar ist sehr langweilig.

31
/
5

Wohl lieber Curry-Wurst mit Pomm Fritz, wa?

12
/
11

Ich mag diese Artikel! Neben der Tatsache, dass sie sich um eines meiner Lieblingsthemen drehen, sind sie offensichtlich kompetent geschrieben UND witzig. I like!

26
/
1
Bio Bäuerin
·

Genau auf den Punkt gegart. Wohlschmeckend und mit Sprachwitz verfasst!

16
/
2
Brätel-Experte
·

So sehr ich es schätze, dass das ganze Tier gegessen wird und dafür geschrieben wird, so sehr geht mir dieses ewige "alles Schweizerische ist blöd - alles Fremde ist super" auch in diesem Artikel auf die Nerven.

Woher kommt das? Weil der Opa nicht bräteln konnte? Weil man zu faul ist, das Fleisch beim Bauer direkt zu kaufen und es selbst zu marinieren um den Verpackungsgeschmack zu vermeiden? Weil man nicht das gute Ketchup kauft, sondern diesen Heinz-Zucker? Weil jemand zu viel Majo and Herdöpfel-Salat tut?
Das sind alles persönliche "Fehler" (oder die des Opas), erbarme dem/der, welche(r) seine Weltanschauung darauf aufbaut.

23
/
15

Macht Appetit, danke! Spannend, lehrreich und wohl noch Appetit anregender wären ein paar Bilder mehr!

7
/
0

jetzt hab ich Hunger 😃 eine Freude zum lesen!

7
/
1

Scharfer Artikel - dake!

5
/
0
· editiert

Die Metzg von Marlene Halter ist top!
Auch bei der Minimetzg im Viadukt lohnt es sich vorbeizuschauen, viel Geschmack und wenig Filet.

5
/
1

Toptop sehr gelungen =)

4
/
1

Wie immer spannendes Rezept, für mich besonders wegen der Second Cuts.
Für die mexikanischen Zutaten kann ich in Zürich "El Maiz" empfehlen (unweit HB), da kriegt man auch nixtamalisiertes Maismehl, wenn man sich selbst an Tortillas versuchen will.

3
/
0
Bissfest und Kochfreudig
·
· editiert

Für die Leserinnen aus der baseler Provinz, welche die Metzg teilweise missen: Jenzer hat schöne second cuts im Angeebot.

3
/
1

Grossartig wie Sie schreiben. Zum Geniessen, den Sprachwitz und wohl auch bald das Gericht. Dieses mir unbekannte Skirt werde ich baldmöglichst probieren. Es könnte wohl ernsthafte Konkurenz zum "Secreto" vom Schwein, das ich vor einiger Zeit entdeckte, werden. Herzlichen Dank!

2
/
0
· editiert

Überall Koriander, schade. Tut das not?

2
/
5