Debatte

Wozu haben Sie 2022 Ihre Meinung geändert?

Das vergangene Jahr hat Republik-Autorinnen zum Umdenken bewogen. Geht es Ihnen ähnlich? Dann teilen Sie Ihre Irrtümer und Erkenntnisse mit der Republik-Community!

Von Ihrem Expeditionsteam, 14.12.2022

Journalismus kostet. Dass Sie diesen Beitrag trotzdem lesen können, verdanken Sie den über 28'000 Leserinnen, die die Republik schon finanzieren. Wenn auch Sie unabhängigen Journalismus möglich machen wollen: Kommen Sie an Bord!

Als an einem Montag­morgen im November ein Redaktions­mitglied in die Runde fragte: «Wo lagt ihr eigentlich falsch in diesem Jahr?», war es einen Moment lang ruhig. Es ist schliesslich einfacher, sich fürs Richtig­liegen auf die Schulter zu klopfen, als einen Irrtum einzugestehen.

Doch der ruhige Moment währte nur kurz. In der folgenden Diskussion wurde schnell klar, dass 2022 eine ganze Reihe an Gewissheiten auf die Probe gestellt hatte. Im Grossen wie im Kleinen.

Im neuen Format «Ich hab mich getäuscht» erzählen wir Ihnen davon. Und vielleicht finden Sie sich in der einen oder anderen Erzählung wieder. Vielleicht haben der Krieg in der Ukraine, die Pandemie, das Welt­geschehen auch in Ihnen etwas ausgelöst in diesem Jahr.

Wir würden gerne von Ihnen wissen:

Was sehen Sie jetzt anders als noch vor zwölf Monaten?

Haben auch Sie sich in einem Urteil, einer Einschätzung oder in einer Person geirrt? Und wenn ja: Warum haben Sie Ihre Meinung geändert, was hat Sie dazu bewogen? War es ein bestimmtes Ereignis, eine Begegnung oder eine Nachricht, die Sie ins Grübeln brachte? Und: Fiel es Ihnen wie Schuppen von den Augen oder sind Sie Ihrem Irrtum erst langsam auf die Schliche gekommen? Schliesslich: Wie fühlt sich das Eingeständnis, sich geirrt zu haben, heute an? Ist es schmerz­haft, verwirrend oder vielleicht sogar erleichternd?

Gewissheiten geben Halt und Orientierung. Kein Wunder, gewinnt man sie lieb. Wer sie hinterfragt, gibt auch zu, sich nicht mehr ganz so sicher zu sein. Das braucht Mut. Umso mehr freuen wir uns, wenn Sie hier Ihre Erfahrungen mit uns teilen.

Wenn Sie weiterhin unabhängigen Journalismus wie diesen lesen wollen, handeln Sie jetzt: Kommen Sie an Bord!

seit 2018

Republik AG
Sihlhallenstrasse 1
8004 Zürich
Schweiz

kontakt@republik.ch
Medieninformationen

Der Republik Code ist Open Source