An die Verlagsetage

Ein Blick in die Geschäftsbücher, Vol. 6

Wir müssen wachsen. Deshalb investieren wir. Hier sehen Sie, wie sich das Budget des 6. Geschäfts­jahres zusammensetzt.

Von Katharina Hemmer, Constantin Seibt (Text) und Sharon Funke (Grafik), 11.11.2022

Teilen3 Beiträge3
Synthetische Stimme
0:00 / 2:31

Die Republik ist ein digitales Magazin für Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur – finanziert von seinen Leserinnen. Es ist komplett werbefrei und unabhängig. Lösen Sie jetzt ein Abo oder eine Mitgliedschaft!

Hier – wie es Tradition ist – die Grafik zum Budget des nun schon 6. Geschäfts­jahres. Theoretisch sollte diese für sich selbst sprechen.

Trotzdem noch ein paar Vorbemerkungen:

  1. Das Budget wurde gegenüber dem Vorjahr um 2,3 Millionen Franken erhöht – davon sind 1,3 Millionen einmalige Ausgaben.

  2. Zweck des Ganzen ist, nach zwei eher konservativ kalkulierten Jahren wieder ins Risiko zu gehen – das Ziel ist nicht mehr die schwarze Null, sondern deutlich zu wachsen: bis Ende des Geschäfts­jahres auf 33’000 Verlegerinnen.

  3. Dazu investieren wir: unter anderem in eine stärkere Redaktion, schnellere Produktion und zwei neue Projekte: die «Republik zum Hören» und das «Klimalabor».

  4. Entscheidend wird das Frühjahr. Schaffen wir es bis dahin nicht, 5000 neue Verlegerinnen zu gewinnen, werden wir auf die Bremse treten müssen.

  5. Was (zu Ihrer Beruhigung) auch heisst: Das Budget ist nicht in Stein gemeisselt. Sondern beinhaltet Handlungs­spielraum: sowohl an bisher Unausgegebenem als auch an Reserve­posten, die wir im Notfall streichen können.

  6. Zum Schluss die Aufschlüsselung Ihres Mitglieds­beitrags: Von diesem fliessen 55 Franken in die Deckung der Betriebs­kosten und 185 Franken direkt in den Journalismus.

Noch mehr Informationen zum Thema finden Sie, wenn Sie wollen, in unserem Newsletter.

Nun zur Grafik. Im Detail sieht das Gesamt­budget für unser laufendes Geschäfts­jahr (Juli 2022 bis Juni 2023) so aus:

(Wenn Sie auf einen der farbigen Ausgaben­blöcke klicken, sehen Sie die detaillierte Aufschlüsselung.)

Falls Sie zum Budget oder auch zur Strategie mit der Unternehmens­führung oder Ihren Mitverlegerinnen debattieren wollen, klicken Sie hier.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus mit einem Monatsabonnement oder einer Jahresmitgliedschaft!