«Als Grossvater starb, sind sie wie Krähen über seine Sachen hergefallen»

Unbekannte Halbgeschwister, ein Tresor im Hinterzimmer oder plötzlich ein halbes Haus sein Eigen nennen: Beim Erben kommen viele Geheimnisse ans Licht. Was das mit einem macht? Elf Erben erzählen ihre Geschichte.

Eine Audioproduktion von Elia Blülle, Adelina Gashi, Michael Kuratli und Isabelle Schwab, 24.01.2020

Journalismus kostet. Dass Sie diesen Beitrag trotzdem lesen können, verdanken Sie den über 28'000 Leserinnen, die die Republik schon finanzieren. Wenn auch Sie unabhängigen Journalismus möglich machen wollen: Kommen Sie an Bord!

Zur Analyse: Die Macht der Toten

In der Schweiz werden jährlich 95 Milliarden Franken vererbt – Tendenz steigend. Droht ein Rückfall in den Erbfeudalismus?

Vergangenen Frühling haben wir Sie nach Ihrer Erbgeschichte gefragt. 495 Personen haben sich gemeldet, die zusammen mehrere Millionen Schweizer Franken geerbt hatten – Bargeld, Aktien, Immobilien, aber auch viele kleine Dinge mit einem hohen emotionalen Wert. Dahinter verstecken sich viele Geschichten. Elf davon haben wir aufgezeichnet.

Zur Debatte: Reich werden durchs Erbe – ist das ein Problem?

Was ist Ihre Meinung: Wie verhindern wir die Rückkehr des Geldadels? Müsste die Schweiz Erbschaften besteuern – und dafür Einkommen aus Arbeit entlasten? Und was ist mit Ihnen: Erben Sie – und wie stehen Sie persönlich dazu? Hier gehts zur Debatte.

Wenn Sie weiterhin unabhängigen Journalismus wie diesen lesen wollen, handeln Sie jetzt: Kommen Sie an Bord!

seit 2018

Republik AG
Sihlhallenstrasse 1
8004 Zürich
Schweiz

kontakt@republik.ch
Medieninformationen

Der Republik Code ist Open Source