An die Verlagsetage

Mehr Übersicht, bessere Suche: Neuigkeiten vom Entwicklerteam

Wir haben die regelmässigen Rubriken und Kolumnen für Sie zugänglicher gemacht. Und die Suche fürs präzisere Finden auf Ihren Wunsch verbessert.

Von Thomas Preusse und Christof Moser, 06.01.2020

Unabhängiger Journalismus kostet. Die Republik ist werbefrei und wird finanziert von ihren Leserinnen. Trotzdem können Sie diesen Beitrag lesen.

Wenn Sie weiterhin unabhängigen Journalismus wie diesen lesen wollen, handeln Sie jetzt: Kommen Sie an Bord!

Ende November versprachen wir Ihnen, die Übersicht für die regelmässigen Rubriken und die Suche zu verbessern. Die Struktur des Magazins sollte jetzt klarer sein und das Auffinden von älteren Beiträgen einfacher.

Neue Übersichtsseiten

Seit der Lancierung der neuen Frontseite haben sich die Rubriken etablieren können. Neu haben alle Briefings und Kolumnen eine eigene Übersichts­seite und sind auf der Frontseite und im Menü verlinkt:

  • Durch die Woche: das Daten­briefing «Auf lange Sicht» am Montag, das Justiz­briefing «Am Gericht» am Mittwoch, das «Briefing aus Bern» am Donnerstag und «Was diese Woche wichtig war» am Freitag.

  • Kolumnen: die Köpfe der Republik – jeden Dienstag eine Kolumne von Mely Kiyak, Daniel Strassberg oder Sibylle Berg, jeden Samstag von Daniel Binswanger. (Und alle Folgen von «Unterwegs mit Nahr» zum Stöbern.)

Die aktuellsten Briefings und Kolumnen sind wie bisher jeweils im Karussell auf der Front zu finden. Neu ist die Übersicht mit früheren Ausgaben von der Front aus anwählbar, indem Sie auf den Titel mit Pfeil nach rechts klicken.

Alle weiteren Rubriken laufen durch den Mini-Feed auf der Front und sind weiterhin im Feed, via Hamburger-Menü oben rechts oder auf der Rubriken-Seite zu finden:

  • Formate: Aus der Arena, Bookmark, Buchclub, Ctrl-Alt-R, Happening.

  • Aktuelles: Echo, Update, Zur Aktualität, Alles, was Recht ist.

  • Zur Lage der Republik: Aus der Redaktion, An die Verlags­etage, Lieblings­geschichten, Genossenschaftsrat.

Wie bis anhin sind neben den Briefings und den Kolumnen weiterhin die folgenden Sektionen auf der Front zu finden:

  • Serien: die grossen Produktionen.

Auch für die Audio-Produktionen, die Serien und die Dossiers gibt es jetzt neu Übersichts­seiten, die wir laufend weiterentwickeln werden.

Bei den Debatten zu Beiträgen der Republik, die in einer Auswahl ebenfalls auf der Front zu finden sind, kommen Sie wie bisher mit Klick auf den Titel auf die Übersichts­seite mit allen laufenden Debatten:

  • Dialog: Debatten zu Beiträgen.

Im Mini-Feed auf der Front, im Feed oder via Hamburger-Menü oben rechts finden Sie alle Newsletter der Republik:

  • Newsletter: 7-Uhr-Newsletter, Wochenend-Newsletter, Project-R-Newsletter.

In Ihrem Konto können Sie die verschiedenen Newsletter verwalten.

Präzisere Suche

Die Suche liefert nun genauere Treffer. Sucht man nach zwei Wörtern, werden standard­mässig nur noch Resultate aufgelistet, in denen beide Wörter vorkommen. Und exakte Treffer können wie bei Google mit Anführungs­zeichen verlangt werden.

Unterhalb der leeren Suchmaske finden Sie einen Spickzettel mit allen Möglichkeiten für die präzise Suche nach Beiträgen.

Neu werden auch die Resultate klarer getrennt nach Art: Beiträge, zum Hören, mit Video, Profile und Debatten. Die verbesserte Reihen­folge der Beiträge priorisiert Serien und gibt Newslettern einen niedrigeren Rang.

Bei den Ergebnissen gibt es mehr Auszüge, die klarer zeigen, wo genau die Resultate der Such­anfragen in Beiträgen gefunden wurden.

Für eine Auto­vervollständigung während des Eintippens hat die Zeit noch nicht gereicht. Dafür müssen Sie sich noch etwas gedulden. Während des Eintippens von Such­begriffen spielt die Suche aber bereits mit einer kleinen Verzögerung die Anzahl Ergebnisse zurück.

Lassen Sie uns im Dialog wissen, welche Such­anfragen Ihnen unvollständige oder falsche Ergebnisse liefern. Wir nehmen diese Fälle auf und werden die Suche gern fortlaufend verbessern.

Was sonst noch lief und läuft

Für den Start der Überlebens­kampagne haben wir das Cockpit lanciert. Dort finden Sie laufend den aktuellen Stand, wie es um unser Unter­nehmen steht. In den nächsten Tagen folgt der nächste Project-R-Newsletter.

Die nächste interaktive Geschichte und eine neue Foto­kolumne als Ersatz für «Unterwegs mit Nahr» sind kurz vor der Fertigstellung.

Ansonsten sind wir mit den nächsten zwei Phasen der Kampagne absorbiert. Sie werden bald wieder davon hören.

Wenn Sie weiterhin unabhängigen Journalismus wie diesen lesen wollen, handeln Sie jetzt: Kommen Sie an Bord!


seit 2018