Debatte

Was soll die Sozialhilfe leisten – und was nicht?

Mehrere Kantone wollen den Grundbedarf von Sozialhilfebezügern kürzen. Was halten Sie davon? Diskutieren Sie mit uns.

01.05.2019

Unabhängiger Journalismus kostet. Die Republik ist werbefrei und wird finanziert von ihren Leserinnen. Trotzdem können Sie diesen Beitrag lesen.

Wenn Sie weiterhin unabhängigen Journalismus wie diesen lesen wollen, handeln Sie jetzt: Kommen Sie an Bord!

Bern stimmt am 19. Mai als erster Kanton darüber ab, ob die Sozialhilfe um acht Prozent gekürzt werden soll – oder nicht. Senkt der Kanton die Sozialhilfe­beiträge, könnten viele Kantone dem Beispiel folgen. In Bern, Baselland und dem Aargau haben die Parlamente den Kürzungen bereits zugestimmt. Jetzt wird sich zeigen, ob diese Pläne auch in der Bevölkerung mehrheitsfähig sind.

Ist es eine gute Idee, die Sozialhilfe zu kürzen? Bekommen die Schwächsten der Gesellschaft zu wenig – oder sogar zu viel? Was soll ein Sozialstaat ermöglichen – was nicht?

Schauen Sie sich unsere Simulation «Spiel des Lebens» an, lesen Sie «Darf man mit der Sozialhilfe spielen?» Die Republik hat aber schon früher einen Blick auf Fakten und Zusammenhänge geworfen und erklärt im Artikel «Darfs ein bisschen weniger sein?» die Sozialhilfedebatte.

Und diskutieren Sie mit!

6666

Wenn Sie weiterhin unabhängigen Journalismus wie diesen lesen wollen, handeln Sie jetzt: Kommen Sie an Bord!

seit 2018

Republik AG
Sihlhallenstrasse 1
8004 Zürich
Schweiz

kontakt@republik.ch
Medieninformationen

Der Republik Code ist Open Source